×
12 381
Fashion Jobs
ON RUNNING
Ecommerce Site Merchandise Manager - Emea
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Senior Product Manager- First, Middle And Last Mile (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - First, Middle And Last Mile (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product - Search & Personalisation (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
Cluster Lead Acquisition DACH (M/W/D) // Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
STREET ONE
District Manager (M/W/D) Region Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ZALANDO
Head of Product Marketing (All Gendersf/m/d) - Berlin, Helsinki or Dublin
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Principal Engineer - Partner Services
Festanstellung · BERLIN
SNIPES
Merchandise Planner (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · MÜNCHEN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · DÜSSELDORF
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Vendor Sustainability Manager (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
DEICHMANN
Head of IT Finance & IT HR Mit Schwerpunkt Sap (M/W/D)
Festanstellung · ESSEN
OTTO
(Security) Devops Engineer | Aws | Shop Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Senior Online Marketing Manager | SEA/SEO | E-Commerce Lascana (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Leiter Group Information Security/ Chief Information Security Officer | Group Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
16.11.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Moschino übernimmt die Kontrolle über den Vertrieb in China

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
16.11.2021

Aeffe forciert sein Engagement bei Moschino. Im Juli übernahm der italienische Modekonzern 100 % der Anteile an der Marke, indem er die verbleibenden 30 % der Anteile von der Sinv Holding für 66,5 Mio. Euro kaufte. Die Transaktion wurde im vergangenen Monat abgeschlossen, im Vorfeld der internen Übernahme der jungen Linie Love Moschino. Nun gibt die Gruppe bekannt, dass sie die Kontrolle über den Vertrieb des Labels in China übernehmen wird.

Moschino, Frühjahr/Sommer 2022 - © PixelFormula


Das Haus, das erfolgreich von Designer Jeremy Scott geführt wird, hat eine Absichtserklärung mit Scienward Fashion and Luxury (Shanghai) Co Ltd unterzeichnet, einem Vertriebsunternehmen für Luxusmarken in China, das seit mehr als zehn Jahren für die Expansion von Moschino auf diesem Markt verantwortlich ist. Es wurde eine Übergangsfrist vereinbart, nach der "die Marke ab Juni 2022 die Verwaltung ihrer Markengeschäfte, die derzeit in China von ihrem Partner geführt werden, übernehmen wird".

Moschino verfügt in China über etwa zwanzig Geschäfte. Es wird erwartet, dass in naher Zukunft weitere Läden im Rahmen von Franchiseverträgen mit einem neuen Partner eröffnet werden, mit dem Ziel, innerhalb von fünf Jahren insgesamt etwa 50 Verkaufsstellen im Land zu erreichen, sowohl direkt betriebene Läden als auch Franchisegeschäfte.

"Die Übernahme des Moschino-Vertriebs auf dem chinesischen Festland ist eine der Säulen der Neupositionierungsstrategie von Moschino nach der im Juli angekündigten vollständigen Übernahme der Marke", so der Vorstandsvorsitzende Massimo Ferretti in einer Erklärung.
 
"Wir sind jetzt in der Lage, die gesamte Wertschöpfungskette der Marke zu kontrollieren, vom Produkt bis zur Qualität, vom Vertrieb bis zur Kommunikation. In Anbetracht der Bedeutung dieses Marktes wird die direkte Verwaltung des Vertriebs in China es uns ermöglichen, das Image der Marke genau zu kontrollieren, den Kunden einen aufmerksamen Service zu bieten und vor allem die kommerzielle Durchdringung auf der Grundlage eines Entwicklungsplans zu beschleunigen, der auch Neueröffnungen vorsieht", fährt er fort.

Asien ist mit einem Anteil von 20 % nach Italien und Europa der drittgrößte Markt der Gruppe, die in den ersten neun Monaten des Jahres einen Umsatz von 50,1 Millionen Euro erzielte. Das Wachstum in diesem Zeitraum betrug 26,9 % und wurde hauptsächlich von China (+35 %) getragen.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.