×
1 200
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Mothercare: Auslandsexpansion hat sich gelohnt

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
today 14.10.2010
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

 
Das erste Halbjahr 2009/10 (Stichtag 9. Oktober) war für Mothercare, den Fachmarkt für Baby-, Kinder- und Umstandsmode, durchwachsen. Während die Umsätze in Großbritannien um 0,5% fielen und es flächenbereinigt sogar um 3,8% sanken, wurde international ein Umsatzplus von 17,3% erreicht, was die Gesamtumsätze insgesamt um 2,5% steigen ließ. Insgesamt hat die Kette derzeit weltweit 1.217 Stores in 54 Ländern. Mit den internationalen Geschäften erlöste Mothercare nun das erste Mal mehr Umsatz als mit seinen britischen Stores.
Für Ben Gordon, CEO des Unternehmens, soll die Zahl der internationalen Eröffnungen in der zweiten Jahreshälfte 150 neue Stores eröffnen. Die Einzelhandelsfläche würde so um 20% vergrößert werden. Während der letzten sechs Monate eröffnete Mothercare 112 Stores außerhalb der britischen Inseln. Die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) liegt dabei auch im Fokus des Managements. In Deutschland, wo Mothercare mit zwei Stores in Hamburg und Bremen vertreten ist, sollen in diesem Jahr noch weitere Stores und ein Onlineshop eröffnen. Für neue Filialen sucht der deutsche Franchisepartner W.A. Developments International GmbH Einzelhandelsflächen von 650 bis 950 Quadratmeter. Bis 2015 soll die Zahl der Stores auf 50 aufgestockt werden. Auch nach Österreich und die Schweiz will man mittelfristig expandieren.
2008/09 erzielte der börsennotierte Fachhändler inkl. seiner internationalen Franchisepartnern einen Umsatz von 1,13 Mrd. Pfund (1,25 Mrd. Euro).

Foto: Mothercare

© Fabeau All rights reserved.