Münchner Band Cosby holt Calamar Herbst/Winter-Kollektion auf die Bühne

Calamar X Cosby: Nicht herkömmliche Models, sondern die vier Musiker der Münchner Synthiepop-Band Cosby präsentieren die neue Herbst/Winter-Kollektion des Herrenmode-Herstellers Calamar. Die Zusammenarbeit markiert den Beginn eines neuen Markenauftritts für das Label, weitere Kooperationen mit Künstlern sollen folgen.

Cosby beim Calamar Shooting auf dem Dach des Maritim proArte Hotels Berlin - obs/CALAMAR/Stephan Ziehen

Musikliebhaber werden sich beim Durchblättern des Calamar Herbst/Winter-Katalogs 2019/2020 an einen historischen Moment in der Musikgeschichte erinnern: Es war der 30. Januar 1969, die Beatles gaben ihr letztes Livekonzert vor einigen wenigen geladenen Gästen beim "Rooftop Concert" auf dem Dach ihres Londoner Studios an der Savile Row. Auch modisch ging dieses letzte Konzert der Fabulous Four in die Geschichte ein: Wegen der kühlen Temperaturen trug John Lennon damals eine Pelzjacke seiner Frau Yoko Ono, und Ringo Starr trommelte in einem knallroten Regenmantel.

Fast 50 Jahre später, im November 2018: nicht London, sondern Berlin. Wieder sind es vier Musiker, die sich zu einem "Rooftop-Gig" zusammenfinden – im Gegensatz zu den Beatles stehen sie jedoch am Anfang ihrer Karriere. Zum Schutz gegen die Kälte tragen sie wärmende Wollmäntel und farbenfrohe Lightweight Jacken aus der neuen Herbst/Winter-Kollektion von Calamar.

Hier trifft Mode auf Musik, urbaner Lifestyle auf Kreativität und unkomplizierter Casual Look auf Synthiepop-Arrangements. Eine energiegeladene Kombination, findet auch Calamar Brand Manager Bernd Glatz: "Mode und Musik, das ist einfach eine unwiderstehliche, sehr inspirierende Verbindung, für beide Seiten. Es ist genau diese Lebendigkeit, die wir mit unserer Marke transportieren wollen." Das Label, das bislang vor allem im Outdoor-Segment bei Jacken und Sakkos erfolgreich ist, bietet inzwischen trendige Komplett-Outfits für den Mann und zeigt in der Herbst/Winter-Kollektion eine neue Lässigkeit und Individualität. "Calamar steht für den Lifestyle einer neuen Männergeneration, wir wollen überraschen, inspirieren und spannende Geschichten erzählen – und damit auch neue Zielgruppen erreichen", so Glatz.

Auch für die junge Münchner Band Cosby war dieser Ausflug in die Modewelt neu und aufregend. Seit 2014 arbeiten die vier Bandmitglieder musikalisch zusammen. "Als Calamar auf uns zukam mit der Idee einer Kooperation, hat uns der urbane Stil der Mode auf Anhieb zugesagt", erklärt Kilian Reischl von Cosby. "Entscheidend für eine Zusammenarbeit war für uns jedoch, dass Calamar großen Wert auf gute und faire Arbeitsbedingungen in seinen Herstellungsbetrieben legt. Auch die Möglichkeit, mit dem gemeinsam designten T-Shirt unser Projekt in Malawi weiter zu unterstützen, fanden wir großartig. Die Zusammenarbeit war eine spannende Abwechslung zu unserem Musikeralltag und hat großen Spaß gemacht."

Besucher der Panorama Berlin haben im Januar die Gelegenheit, das Konzept Calamar X Cosby hautnah zu erleben: Gemeinsam mit der Messe präsentiert die Marke einen Live-Gig der Band am Abend des ersten Messetages. Die Kollektion ist ab August 2019 im Handel erhältlich.

Das Männermode-Label Calamar bietet ein breites Spektrum an Men's Fashion: Vom klassisch-eleganten Sakko über lässige T-Shirts und Hemden bis hin zur wetterfesten Outdoor-Jacke findet der moderne Mann alles für den fordernden urbanen Alltag. Authentisch-maskuline Mode mit funktionellem Tragekomfort in bester Qualität – das ist der Kern von Calamar, und das bereits seit 1983. Calamar ist eine Eigenmarke der weltweit agierenden Bültel International Fashion Group. Mit den eigenen Brands Calamar und Hattric sowie der in Lizenz produzierten Kollektion Camel Active ist das Salzbergener Modeunternehmen seit mehr als 50 Jahren erfolgreich am Markt etabliert.

Cosby – das sind Marie Kobylka (Vocals / Piano), Chris Werner (Gitarre / Synthies), Robin Karow (Drums / Synthies) und Kilian Reischl (Bass / Synthies). 2014 haben die vier sympathischen Münchner die Band Cosby ins Leben gerufen und sind seitdem in Rekordtempo zu einer der ambitioniertesten Bands in Deutschland aufgestiegen. Von Beginn an komponierten und texteten sie selbst und produzierten ihre Musik und ihre Videos in eigener Regie in ihrem Studio in Unterföhring bei München. Rund 350 Tage im Jahr verbringen die Vier zusammen. Dabei verbindet sie neben der Musik und einem Faible für Sounds aus den 70ern, 80ern und 90ern eine fast zehnjährige enge Freundschaft und der Anspruch, etwas auf dieser Welt zu bewegen. Immer mit dabei: Bullterrierdame Rosi, inoffizielles fünftes Bandmitglied und Band-Maskottchen.
 

Copyright © 2019 Dpa GmbH

Mode - Prêt-à-PorterKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN