×
900
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Product Manager Sanoflore (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Key Account Manager Luxe (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
(Junior) Brand Medical Communication Manager Vichy (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Campaign Manager - Email Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LE LABO
Sales & Education Coordinator (M/W/D) le Labo de/ch
Festanstellung · Berlin
ESPRIT
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Retail Business Systems & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Product Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Content Editor (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Content Editor (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria Schwerpunkt Outlet (M/W/D) i Befristet
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Menswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy m&a (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager R&D Fabrics Boss Womenswear (M/W/D) | Befristet
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Business Planner (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
HR Manager Labor Law And Labor Relations (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
HR Manager (M/F/D) Dorsten dc
Festanstellung · Dorsten
LEVI'S
Senior IT Service Delivery Manager (M/F/D) | Dorsten dc
Festanstellung · Dorsten
LEVI'S
District Manager West Germany (M/W/D)
Festanstellung · Offenbach
PUMA
Manager Information Security
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
14.08.2013
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Münchner Ordertage: Gute Frequenz und noch bessere Stimmung

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
14.08.2013



Die Premium Order Munich: Als Orderplattform aus Deutschland nicht mehr wegzudenken
Die Münchner Ordermessen ziehen trotz des mehr schlecht als recht gelaufenen ersten Halbjahr im Handel eine positive Bilanz für die Ordersaison SS 2014.
Die MunichFashion.WoMen zog ebenfalls eine gute Bilanz. Laut eigenen Angaben war sie die „stärkste Orderplattform für den süddeutschen Raum“. Aufgrund der durchwachsenen Saison für den Handel war auch hier die Erwartungshaltung gering, jedoch war die Stimmung überraschend positiv und konstruktiv. Nicht nur nationale, sondern auch viele internationale Einkäufer aus Österreich und der Schweiz sowie aus Italien und der BeNeLux-Region, kamen um die rund 700 Kollektionen zu sichten und ihre Order zu platzieren. Der Fokus lag u.a. auch darauf, Kollektionen zu finden, die die Sortimente abrunden und auffrischen. Außerdem gab es intensive Gespräche über verkaufsfördernde Maßnahmen zwischen Handel, Ausstellern und Agenturen. Das Thema griff auch die Munichfashion.company auf und bot als erster Veranstalter einen neuen Service für den Absatz für Lagerüberhänge im hochwertigen Genre. „Es zeigt sich, wie wichtig die Veranstaltung für den Handel ist. Wir bekommen enormen Zuspruch für die Zusammenstellung der Kollektionen und wir werden in der kommenden Saison noch einmal mehr auf die Qualität und Einzigartigkeit der Labels setzten und viele neue internationale Kollektionen als Ergänzung für den Handel scouten. Auch sind wir immer wieder auf der Suche nach neuen Ansätzen, um dem Einzelhandel das Arbeiten zu erleichtern“, so Veranstalterin Aline Schade.
Die Premium Order Munich (POM), die auf der Münchner Zenith Gelände ebenfalls rund 700 ausgewählte Kollektionen aus den Bereichen Womens-, Menswear, Accessoires, Schuhe und Schmuck präsentierte, schloss die Saison mit einem Besucherzuwachs von 25% im Vergleich zur Vorsaison ab. Wie schon Berlin und Düsseldorf legen die Macher viel Wert auf ein sorgfältig kuratiertes Markenportfolio, um dem Handel die notwendigen Impulse zu geben. Rund 20% der Kollektionen waren Neuzugänge. „Wer im hochwertigen Segment tätig ist, ordert auf der Premium. Das Feedback auf der Messe seitens der Aussteller und Besucher ist sehr gut, sowohl inhaltlich wie auch organisatorisch. Es ist aber auch nicht von der Hand zu weisen, dass die Einzelhändler vorsichtiger geworden sind“, so Organisatorin Anita Tillmann.
Bei einigen Agenturen lief es allerdings deutlich besser als erwartet: „Das Orderverhalten ist sehr positiv und hat zur Vorsaison zugenommen“, fand etwa Regis Benabou, mab Modeagentur Benabou GmbH (Paul & Joe Sister, Antik Batik). Auch Daniel Damir von Eyegasm Textilvertriebs GmbH (Andrea & Renato, Icon, Never Behind, By Ti Mo, Vilagallo, Nioi, Penn & Ink., Voluspa, Meo Fusioni) schwärmte: „Diese Premium Order München war die beste Veranstaltung seitdem wir dabei sind. Der größte Umsatz, die besten Kunden und höchsten Stückzahlen.“ Heinz Rosenthal von Rosenthal Trading aus Düsseldorf (u.a. Á La Fois, Alter Ego, Crossley, Fairly, Manila Grace) stimmte zu: „Der Sonntag war super, und sogar am letzten Messetag war noch gut zu tun.“ Trotz des positiven Feedbacks will die POM ihren Service weiter ausbauen: „Wir arbeiten für die nächste Saison unter anderem daran, den Dialog zwischen Industrie und Handel innovativ zu intensivieren, eine intelligente Plattform zu schaffen und Informationen vorab zur Verfügung zu stellen“, kündigte Tillmann an.

Fotos: Premium Exhibitions © Roger Riedel 

© Fabeau All rights reserved.