Munich Fabric Start heißt Li Edelkoort willkommen

"Processing my Realities" lautet das übergreifende Trendthema der kommenden Munich Fabric Start, die am Dienstag, 30. Januar, im Münchener MOC (Zenith Gelände) ihre Pforten öffnet. Bis zum Donnerstag, 1. Februar, geht es in Bluezone und Keyhouse um die neuesten Entwicklungen im Bereich Stoffe und Zutaten für die Saison Frühjahr/Sommer 2019. 

Impressionen von der Messe. - MUNICH FABRIC START

Thematisch geht es den Veranstaltern auch um die "brachial wirkenden Wechselwirkungen innerhalb der Textil- und Modeindustrie". Die "Kontroversen von online zu analog, von Industrie 4.0 zu handwerklicher Fertigkeit, von virtuell zu existent" sollen in einem umfassenden Rahmenprogramm aus Vorträgen und Workshops in den Fokus gerückt werden. 

"Unser erklärtes Ziel ist es, die Vorreiterrolle als Innovationsmesse weiter auszubauen, unser Engagement zu intensivieren, unsere Partner bei den immer anspruchsvolleren und komplexen Aufgabenstellungen zu unterstützen, Input zu liefern, Partnerschaften zu initiieren. Die Basis für ein erfolgreiches Business zu schaffen. Wobei unser Fokus immer auf der Investition in das Produkt und der damit verbundenen Optimierung liegt", erklärt Wolfgang Klinder, Managing Director Munich Fabric Start, im Vorfeld der Messe. 

Zudem will Klinder noch stärker die Vorzüge des Messestandortes München nutzen und sichtbarer als bislang ein integriertes Konzept verfolgen. So wird zur kommenden Ausgabe die BMW World als neue Location für einen  Workshop von Trendforscherin Li Edelkoort genutzt, der am zweiten Messetag (31. Januar) um 14.30 Uhr stattfindet.

In einer Private Lecture mit exklusiven und bislang unveröffentlichten Inhalten werde die international renommierte Trendforscherin dabei erste Ausblicke auf die Saison Herbst/Winter 2019 geben, heißt es seitens der Munich Fabric Start.

Auch der VDMD, das deutschlandweite Netzwerk von über 620 freiberuflichen wie festangestellten Mode- , Textil-, Home-, Interieur- und Accessoire-Designern ist erneut zu Gast auf der Messe.

VDMD-Präsident René Lang und Geschäftsführerin Mara Michel referieren an allen drei Messetagen zusammen mit ausgewählten Modedesignern und Mitgliedern des Netzwerkes zu Themen wie Styling, Copyright,  Farbtrends, CSR und Smart Textiles.  

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

DenimTextilMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN