Mustang relauncht eigenen E-Commerce

Mustang kommt offensichtlich nicht nur bei der Expansion im Ausland und mit stationären Vertriebs-Coups voran. Nun hat das süddeutsche Jeans-Label seinen Online-Shop überarbeitet. Den Fokus hat Mustang dabei auf M-Commerce, Inluencer Relations und Social-Media-Marketing gelegt. Dafür hat der baden-württembergische Denim-Spezialist auch neue Partner mit an Bord geholt, die die Künzelsauer vor allem während der achtmonatigen Realisierungsphase des neuen E-Commerce-Angebots unterstützt haben, u.a. den Systemanbieter Salesforce. Die Integration von dessen Commerce Cloud soll eine vollautomatisierte und personalisierte Endkundenkommunikation ermöglichen. 

Der Fokus liegt für den Denim-Spezialisten auch klar auf Mobile Shopping. - MUSTANG

Für eine optimierte Datenanlieferung sorgt das zu Zalando gehörende Softwareunternehmen Tradebyte, mit denen Mustang im Bereich Marktplatz- und Kanalanbindungen zusammenarbeitet. Für Mustang bildet Tradebyte das Herzstück der neuausgerichteten Digital-Strategie.

Als Agentur mit international ausgerichteter E-Commerce-Expertise integrierte dazu Nexum das komplette Shopsystem und soll als Berater in allen digitalen Belangen, künftig auch die Betreuung und Weiterentwicklung des Webshops verantworten. 

Die Hamburger E-Commerve Agentur superReal (part of Dept) wurde als Partner für Konzeption, User Experience Design, digital Branding und Frontend-Entwicklung an Bord geholt. Mit Squarelovin ist außerdem einen Partner für Social-Media-Marketing mit im Boot.

"Mit den neuen Partnern haben wir das Einkaufserlebnis auf ein neues Level gehoben und können unseren Kunden einen  ganzheitlichen Markenauftritt auch im virtuellen Umfeld bieten", erklärt Fabian Koßmehl,  Director E-Commerce bei Mustang Jeans.

"Durch die neuen technischen Features forcieren wir die neuausgerichtete Unternehmensstrategie der Digitalisierung, entwickeln  uns stetig weiter und stärken unsere Expertise im E-Commerce Bereich", ergänzt CEO Dietmar Axt.

Bereits nach dem Relaunch sind weitere Funktionen und Erweiterungen in Planung um den neuen Onlineshop weiterhin auszubauen und zu  perfektionieren. 

"Unser Online-Auftritt ist jetzt frischer, moderner und übersichtlicher geworden. Eine klare und User-freundliche Navigation, die starke Content-Einbindung durch Bild und Text sorgen für ein emotionales und informatives Shoppingerlebnis im Netz. Auch möchten wir einen Einblick in das Unternehmen gewähren. Der Kunde soll sich noch mehr mit der Marke identifizieren können", so Axt.

Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz bei Suche und Filterung der Produkte, werde die für den Kunden relevante Ware perfekt ausgesteuert, empfohlen und sortiert. Durch die Integration weiterer Zahlarten wie Raten- und Rechnungskauf via Klarna, soll der Mustang-Kunde sein Shoppingerlebnis nach seinen Präferenzen unkompliziert abschließen können.

Zeitgleiche Anbindung an Marktplätze wie Amazon und Zalando runden die neue Ausrichtung ab. Weitere Online-Marktplätze will man sukzessive ebenfalls einbinden. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

DenimVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN