×
2 148
Fashion Jobs
SKECHERS
Teamleader (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
Business Analyst Range & Sustainability
Festanstellung · Düsseldorf
MYKITA HOLDING GMBH
Sales Representative Central & South of Italy (M/W/D)
Festanstellung · ROM
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
25.02.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Mut zur Extravaganz mit Moschino, GCDS und Plein Sport

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
25.02.2022

In Mailand wird die Stimmung mit dem Fortschreiten der Fashion Week immer elektrisierender und die verrückten Shows kehren zurück. Moschino und GCDS hatten in ihren Einladungskarten einen mysteriösen goldenen Schlüssel versteckt und enttäuschten die Erwartungen am Donnerstagabend keineswegs, während Plein Sport alle in die dritte Dimension des Metaversums einlud.
 

Moschino, Herbst/Winter 2022/23 - DR



Bei Moschino führte der Schlüssel in ein prächtiges Haus, das sich stilistisch zwischen Barock und Louis XIV bewegte. Die Hausherrinnen empfingen ihre Gäste in einem riesigen Salon mit hellem, retroweißem Fliesenboden, Beistelltischen, Sesseln und Gemälden aus der Epoche. Sie durchquerten den Raum mit Emphase und nahmen hier und da übertriebene Posen ein, um ihre Outfits bewundern zu lassen.
 
Ihre schicken schwarz-weißen Tweedkostüme und Kurzjacken mit goldenen Knöpfen wiesen Details auf, die bei näherer Betrachtung direkt aus dem Mobiliar des Palastes zu stammen schienen. Antike goldene Schlüssel hingen an Mikro-Taschen und waren an einem schwarzen Samt-Jumpsuit zu sehen, während ein Schlüsselloch den Brustbereich eines taillierten Kleides umrahmte.

Dann stand das Tafelsilber im Mittelpunkt. Goldene Löffel und Gabeln auf Kleidern und Jacken ersetzten militärische Dekorationen. Goldverzierungen schmückten Kragen und Manschetten, inspiriert von den Paneelen und Blattgoldverzierungen der antiken Möbel des Gebäudes. Der rote Samtstoff auf den Sesseln und Sofas wurde in roten gesteppten Bustierkleidern und -jacken nachempfunden, während Vorhänge, Fransenteppiche und Wandteppiche die majestätischen Schleppkleider inspirierten.
 
Eine Standuhr wurde in ein Etuikleid verwandelt, japanische Paravents in eine geometrische Robe, während goldene Rahmen zuweilen verführerisch die Brüste oder das Gesäß betonten. Die Accessoires waren wie immer bei Moschino verrückt und verspielt: von Mini-Kristalllustern, die als Ohrringe getragen wurden, über Vorhangschnüre mit Pompons, die als Gürtel dienten, bis hin zu einem Lampenschirm, der zu einem Hut umfunktioniert wurde (ebenso wie eine antike Porzellanvase oder ein Kerzenständer). Ein Silbertablett verwandelte sich in einen Bustier-Schild. Alles glänzte und glitzerte in dieser besonders kitschigen und barocken Garderobe.
 

GCDS, Herbst/Winter 2022/23 - DR



Bei GCDS öffnete der Schlüssel eine große rote Tür, die in ein ganz anderes Reich führte ... das Schloss von Dracula. Hinter der Tür traten in einem geheimnisvollen Nebel seltsame Kreaturen hervor. Schlafende Schönheiten erschienen in mit Mohairfransen besetzten Playsuits in Pastelltönen. Hexen hingegen trugen glamouröse Kleider mit großen Schleifen unter prächtigen Mänteln aus neonpinkem, apfelgrünem oder weißem Vinyl.
 
Vermummte Models präsentierten sich im Yeti-Look mit langhaarigen oder gelockten rosafarbenen Wollkleidern und schenkelhohen Lackstiefeln. Eine Catwoman zog sich ein Paar blutrote Stiefel über einen rosafarbenen, durchbrochenen Strickanzug, während sich eine Schwarze Witwe in Strümpfen und Strapsen unter einem langen Spitzenschleier versteckte.
 
Szenenwechsel bei Plein Sport, der sein Publikum in die dritte Dimension eintauchen ließ. Für den großen Relaunch seiner Sportlinie hatte der deutsche Designer Philipp Plein keine Modenschau geplant, sondern eine Konferenz, um uns diese neue, nicht greifbare Welt zu veranschaulichen. Er empfing uns in den Räumlichkeiten, die er gerade im Herzen von Mailand gekauft hat, um daraus ein Hotel zu machen. Zu diesem Zweck wurde der Ort in eine Art Raumschiff mit Bildschirmwänden umgestaltet.
 
Einer der Bildschirme öffnete sich plötzlich in einem Blitzlichtgewitter und enthüllte einen humanoiden Metallroboter, der sich auf einem Podest in die Mitte der Bühne bewegte und sich als Romeo 0.1 vorstellte. Die Gelegenheit für den Designer, dem Publikum durch Romeo seine zahlreichen NFT-Projekte und Vorhaben im Metaversum zu präsentieren. In diesem Zusammenhang investierte er kürzlich umgerechnet 1,4 Millionen Dollar in digitale Immobilien im Decentraland-Metaverse.
 
In diesem futuristischen Kontext will er sich auch mit Plein Sport bewegen, das "die fortschrittlichste Technologiemarke im Luxusbereich" werden soll, auch wenn wir bisher nur einige Bilder von virtuellen Sneakers zu sehen bekamen.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.