×
2 423
Fashion Jobs
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Head of Retail (M/W/D) Germany
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Regional Sales Manager (M/W/D) Beauty - Region DACH
Festanstellung · DÜSSELDORF
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · STUTTGART
PUMA
Marketplace Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Owner Product Master Data
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Associate Creative Director Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead Product & Category Management*
Festanstellung · HAMBURG
REBELLE
Business Development Manager (f/m/d)
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Senior Director Sales Development - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamleitung* HR Entgeltabrechnung & Services DACH
Festanstellung · STUTTGART
IRIS VON ARNIM GMBH
Trainee / Werkstudenten Aus Dem Bereich Wirtschaftsinformatik (All Genders)
Festanstellung · HAMBURG
PUMA
Project Manager s/4 Hana & Digital Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
Von
DPA
Veröffentlicht am
10.10.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Natalia Avelon macht sich mit PETA für in der Pelzindustrie missbrauchte Tiere stark

Von
DPA
Veröffentlicht am
10.10.2018

Für das neue Motiv der Tierrechtsorganisation PETA zeigt die erfolgreiche Schauspielerin und Sängerin Natalia Avelon, was sie von Pelz hält. Sie posiert in einem Parka mit aufgesetztem Pelzkragen, aus dem Blut tropft und über ihr Gesicht läuft. Unzählige Tiere in der Pelzindustrie leiden unter dem lebensverachtenden Geschäft mit ihrer Haut, werden täglich massiv vernachlässigt und brutal getötet. Daher appelliert nun auch Natalia Avelon, keine Tierfelle zu kaufen, auf die Kennzeichnung zu achten und das Kleidungsstück im Zweifel im Regal liegen zu lassen.

obs/PETA Deutschland e.V./Marc Rehbeck


"Ich bin ein Tierfreund. Mir geht es in erster Linie darum, dass jedes Lebewesen eine Würde hat. Ich sehe es einfach nicht ein, Tiere abzuschlachten, damit ich aus Dekadenz oder aus einer Mode heraus hübsch aussehe. Ob es ein Kaninchen ist oder ein Hund, es geht um das Lebewesen an sich – es geht um die Haltung und das Leid, das für einen kleinen Pelzkragen verursacht wurde", so Natalia Avelon, bekannt für ihre Neuauflage des Hits "Summer Wine" und aus dem Kinofilm "Der Schuh des Manitu. Extra Large" und für ihre Darstellung der Uschi Obermaier.

Natalia Avelon ist neben ihrem Engagement für die Tiere mit ganzem Herzen Schauspielerin und Sängerin. Am 27. September ist "Why Can't You And I Add Up To Love" erschienen, ein Song, den sie zusammen mit Tom Gaebel für sein aktuelles Album "Perfect Day" aufgenommen hat. Zusätzlich zu ihrem aktuellen Album "Love Kills" hat sie "The Team" gedreht, die zweite Staffel der erfolgreichen Krimireihe, die ab Freitag, 26. Oktober, im ZDF läuft. Zudem war sie in der ersten Oktoberwoche Gastmoderatorin in der Morningshow von Radio Energy. Die Rechte der Tiere sind Natalia Avelon ein besonderes Anliegen und sie warnt mit PETA vor den Machenschaften der barbarischen Industrie.

Jährlich werden allein auf Farmen über 110 Millionen Tiere für ihren Pelz getötet. Oftmals stammt das Fell von Füchsen, Kaninchen oder Marderhunden, die in Ländern wie China, Finnland oder Polen in winzigen, verschmutzen Käfigen leben und ihres Felles wegen erschlagen, vergast oder mit Elektroschockern getötet werden. Einige werden auch lebendig gehäutet.

Copyright © 2022 Dpa GmbH