Natura verbucht Rekordwachstum mit allen Marken

Der brasilianische Kosmetik-Riese Natura &Co veröffentlichte am Donnerstag die Umsatzzahlen für das Gesamtjahr 2018. Die Nettoeinnahmen stiegen um 36 Prozent.
 

Natura verzeichnet mit allen Marken starkes Umsatzwachstum. - Facebook: The Body Shop
 
Das Unternehmen mit Sitz in São Paulo umfasst die Marke Natura, das ursprünglich aus Großbritannien stammende Label The Body Shop und die hochwertige australische Kosmetiklinie Aesop. Der Gesamtumsatz belief sich im vergangenen Jahr laut Konzernangaben auf BRL 13,4 Milliarden (EUR 3,14 Mrd.), der operative Nettoerlös verbesserte sich um 13,5 Prozent.

Im vierten Quartal stieg der konsolidierte Umsatz um 16,1 Prozent auf BRL 4,3 Milliarden (EUR 1,0 Mrd.), getragen durch eine starke Entwicklung bei allen drei Marken.

Das Betriebseinkommen erhöhte sich im vierten Quartal um 2,9 Prozent auf BRL 542,2 Millionen (EUR 126,9 Mio.), im Gesamtjahr ergab sich auf Pro-Forma-Basis ein Ergebnis von fast BRL 1,3 Milliarden (EUR 304 Mio.).

CEO Roberto Marques lobte alle Kernmarken für ihre starke Performance im vergangenen Jahr und im vierten Quartal.

"Mit einem zweistelligen Umsatz-, EBITDA- und Reingewinn-Wachstum und starker Free-Cash-Flow-Generierung im vierten Quartal krönt Natura & Co das erste vollständige Geschäftsjahr mit einer hervorragenden Leistung. Alle drei unserer ikonischen Marken trugen zu diesem Ergebnis bei. Jede implementierte ihre spezifische Strategie und profitierte dabei von der Größe, den Ressourcen und dem Austausch von Best Practices und der strategischen Ausrichtung des Konzerns".

Natura erzielte mit BRL 2,7 Milliarden (EUR 632 Mio.) im vierten Quartal die besten Quartalsergebnisse seit der Gründung, mit einem Umsatzplus von 15,7 Prozent. Im Gesamtjahr ergab sich ein Anstieg um 9,9 Prozent, nicht zuletzt durch das erfolgreiche Weihnachtsgeschäft in Brasilien und Lateinamerika.

The Body Shop verbuchte im vierten Quartal um 11,2 Prozent höhere Nettoeinnahmen, während der Wert im Gesamtjahr um 17,7 Prozent anstieg. Zu konstanten Wechselkursen ergab sich im vierten Quartal zwar ein Umsatzrückgang um 1,7 Prozent, doch sei der Umwandlungsplan von The Body Shop bereits weit fortgeschritten und zeige vielversprechende Ergebnisse. Das bereinigte EBITDA verbesserte sich im Gesamtjahr um fast 62 Prozent, ausschließlich der erwarteten Umwandlungskosten.

Das Luxuslabel Aesop verzeichnete hingegen ein gutes Quartal und starke Jahresergebnisse. Der Umsatz stieg im vierten Quartal um 43,9 Prozent und im gesamten Jahr gar um 50,6 Prozent. Dabei ergab sich in allen Kanälen und in allen Regionen eine starke Performance. Im vergangenen Jahr eröffnete Aesop 18 neue Stores, insgesamt verfügt die Marke somit über 227 Verkaufsstellen.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

BeautyBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN