Neinver: Deutsche Center 2018 besonders erfolgreich

Neinver konnte auch 2018 wachsen. So erzielte das Unternehmen mit seinen 15 Outlet-Centern im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 971 Millionen Euro – ein Plus von drei Prozent. Insgesamt konnte Neinver 42,3 Millionen Besucher in seinen Outlet-Centern in Deutschland, Spanien, Polen, Frankreich und Italien verzeichnen.

The Style Outlets in Montabaur. - Neinver

Grund für die Zuwächse seinen vor allem ein starkes letztes Quartal sowie das positiv verlaufene Weihnachtsgeschäft, heißt es seitens des spanischen Center-Betreibers. 

Die beiden deutschen Outlet-Center The Style Outlets (Halle Leipzig) und The Style Outlets (Montabaur) verzeichneten im vergangenen Jahr ein Umsatzwachstum von 14,5 Prozent und ein Besucherwachstum von 15 Prozent. 

2018 kamen somit insgesamt 3,1 Millionen Besucher in die beiden deutschen Center. Insbesondere die Erweiterung von Halle Leipzig The Style Outlets hatte dabei einen positiven Effekt: Mit der Eröffnung der zweiten Bauphase im April 2018 wuchs das erste Outlet-Center Mitteldeutschlands um 7.000 Quadratmeter Bruttomietfläche. 30 neue Läden sollen so entstehen, u.a. für Esprit, Skechers, Triumph, O'Neill, Brax, Sunglass Hut, Odlo, Cecil und Blank Home.

Auch in anderen europäischen Märkten war das vergangene Geschäftsjahr demnach erfolgreich: The Style Outlets in Roppenheim an der deutsch-französischen Grenze zog im vergangenen Jahr 1,8 Millionen Besucher an und erzielte ein Umsatzplus von 2 Prozent. 

Die Vermietungsquote von Neinvers gesamtem Outlet-Portfolio, das 600 Marken und rund 1.400 Stores umfasst, liegt aktuell bei 96 Prozent. 

"Unser Ziel ist es, durch das planvolle Management unserer Center organisches Wachstum zu erzielen. Die jüngsten Geschäftsergebnisse zeigen, dass unsere Strategie aufgeht. Um unsere Attraktivität für lokale Besucher und Touristen noch weiter auszubauen und ihnen ein einzigartiges Shoppingerlebnis zu bieten, werden wir auch zukünftig in unsere Outlet-Center investieren", erklärt Carlos González, Geschäftsführer der Neinver-Gruppe.

Barbara Somogyiova, Leasing Director Europe bei Neinver, ergänzt: "Unsere Markenpartner sind in den vergangenen fünf Jahren um durchschnittlich 8 Prozent gewachsen. Das ist angesichts turbulenter Zeiten im Einzelhandel ein großartiges Ergebnis." 

2018 habe man 350 neue Mietverträge abgeschlossen. Zu den Marken, die neu zum Portfolio hinzugekommen sind oder ihr Angebot ausgebaut haben, zählen u.a. Gant, Guess, Hackett, Karl Lagerfeld, Scotch & Soda, Thomas Sabo, Trussardi und Under Armour. 

 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesKosmetik - VerschiedenesLifestyle - VerschiedenesVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN