New York Fashion Week wird auf fünf Tage gekürzt

Die New York Fashion Week wird auf fünf Tage gekürzt, wie der Verband der amerikanischen Modedesigner (CFDA) am Donnerstag erklärte. Die Mitglieder des Verbands forderten diesen Schritt schon seit mehreren Saisons, um der Veranstaltung neues Leben einzuhauchen.


Show ansehen
Tom Ford nach seiner Herbst-/Winter-Show 2019 in New York - © PixelFormula

Die Womenswear-Schauen, die bislang jeweils am Mittwochabend starteten, werden neu auf den Freitagabend verlegt. In der kommenden Saison findet die New York Fashion Week somit vom 6. bis 11. September statt.

Die New York Fashion Week hat seit mehreren Saisons mit Schwierigkeiten zu kämpfen, darunter nicht zuletzt die Absagen zahlreicher Designer, von Tommy Hilfiger bis Zac Posen, aber auch Altuzarra, Alexander Wang, Thom Browne und Virgil Abloh.

Die Entscheidung "richtet sich nicht nur an die amerikanische Modebranche, sondern soll den für die weitere Globalisierung der New York Fashion Week erforderlichen Wandel herbeiführen", so der CFDA auf seiner Website.

Die Änderung greift eine Forderung auf, die der Branche am Herzen liegt. Grünes Licht dafür gab der neue CFDA-Vorsitzende, der amerikanische Designer Tom Ford. Er tritt seine Stelle offiziell am 1. Juni 2019 an, arbeitet aber bereits hinter den Kulissen für den Verband.

Auf Twitter berichtete der CFDA, "Tom Ford und der CFDA" hätten sich dazu entschlossen, den Kalender des halbjährlichen Modetreffens zu straffen.

Tom Fords Hintergrund unterscheidet sich stark von der bisherigen Vorsitzenden Diane von Fürstenberg, die 13 Jahre lang an der Spitze der Organisation saß. "DVF" ließ sich vor 50 Jahren in New York nieder, während der gebürtige Texaner Tom Ford lange in Italien und England gelebt und gearbeitet hat, bevor er sich in Los Angeles niederließ.

Der Designer, der in den frühen 90er-Jahren das Modehaus Gucci zu neuem Leben erweckte, erklärte bereits bei seiner Ernennung, dass er diese internationale Ausrichtung in seiner neuen Funktion einbringen wolle.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2019 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN