×
3 347
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
14.09.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

New York Fashion Week, die Letzte: Tom Ford und Khaite

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
14.09.2021

Weder Ralph, noch Tommy, noch Calvin – und doch wartete die New York Fashion Week in ihrer fünfeinhalbtägigen Saison mit allerlei Action auf. Die Schauen der Frühjahrs-/Sommerkollektionen 2022 endeten am Sonntagabend.

Zum krönenden Abschluss der arbeitsintensiven Woche defilierte der Chairman des Council of Fashion Designers of America, Tom Ford, – who else? Das Wochenprogramm von NYFW The Shows, das alle Veranstaltungen verzeichnete, umfasste über 100 Kollektionen. Die mit Abstand atemberaubendste Marke darunter war in unseren Augen Khaite, der neue Stern am Modehimmel über New York.

Tom Ford: Instagram und Individualismus im Lincoln Center




 


Tom Ford brachte einst in bedeutenden europäischen Modehäusern seinen amerikanischen Retro-Glanz ein, nun pumpt er europäischen Pep in sein eigenes bedeutendes Modehaus. Eine Mischung aus italienischem 80er-Jahre-Optimismus, französischer Eleganz der 70er und Los Angeles-Flair.

Caprihosen mit Blazer-Kombinationen mit goldenem Leopardendruck, oder hochgebundene geflammte Samthemden mit samtenen Jodhpurhosen, die der Frühjahr-/Sommerkollektion 2022 von Ford den besonderen Pfiff verliehen. In einer Zeit der Selbstprofilierung bietet er Kleidung, die garantiert für Aufmerksamkeit sorgt. Für selbstprofilierende Kunden und seine Gäste, die sich am Sonntag im David H Koch Theater im Lincoln Center for the Performing Arts ein Stelldichein gaben.

Wie die amerikanische Rapperin Saweetie im tief ausgeschnittenen Schnürkleid, Pom Klementieff in einem Zebrastreifen-Maxiblazer und Jennifer Hudson im samtenen Hausmantel, Seidentop und Lederrock –in kaiserlichem Lila. Oder auch die größte aller Selbstdarstellerinnen, die Influencerin Camila Coelho in einem tiefroten, enganliegenden Spitzen-Minikleid und Strumpfhosen in kreischendem Pink.

Die Models defilierten in Fords Entwürfen mit großen und auffälligen Accessoires – klobige Halsketten, dicke Goldgürtel und schimmernde Metallarmreifen. Nach dem Motto "je mehr, desto besser", marschierten sie in Sports-BHs und knallgrünen Satin-Cargohosen, die an den Knöcheln mit goldenen Riemen zusammengehalten wurden.


Tom Ford Frühjahr/Sommer 2022 - Photo: Matteo Prandoni for BFA.com


Und damit es auch ja niemand verpasst, sandte Ford ganze fünf Behind-The-Scenes- und First Look-Links, mit dreimal so vielen Gästen wie Models.

"Die Leute wollen Mode vermehrt nicht mehr für den Tag, sondern für die Nacht. Oder für Social Media. Instagram könnte im Endeffekt die Mode retten. Die Leute scheinen sich nur noch für den roten Teppich in Schale zu werfen oder aber um ihre Seiten mit Selfies in wahnsinnig stylischen Kleidern zu füllen. Schwarz kommt in Fotos nun mal weniger zur Geltung, deshalb müssen die Kleider immer cartoon-ähnlicher sein, um auf den winzigen Displays unserer Smartphones zu wirken. Das verändert unsere Wahrnehmung der Schönheit. Meine hat es auf jeden Fall sicher beeinflusst", so erklärte Ford.

Eine ehrliche Beschreibung seiner Absicht. Doch eine ehrliche Beurteilung der Show müsste auch darauf hinweisen, dass dies die am wenigsten profilierte Kollektion von Ford seit vielen Jahren war.

Khaite: Konzeptuelle Sportswear zum rechten Zeitpunkt




Khaite - Frühjahr/Sommer 2022 - Photo: Hanna Tveite for Khaite


Der Einfluss von Khaite auf die amerikanische Mode in den vergangenen Jahren ist unvergleichlich. Die Marke mit dem coolen konzeptuellen Ansatz amerikanischer Sportswear geht auf die Designerin Catherine Holstein zurück.

Ihr Eröffnungslook – getragen von Gigi Hadid – war ein achtknöpfiger Militärmantel aus silberfarbenem Satin, weiter zeigte sie eine kunstvolle ausgestellte Jacke aus Segeltuch mit kontrastierenden aufgesetzten schwarzen Taschen.

Holsteins Grundidee ist überraschend einfach, sie greift klassische Ideen auf subtile Weise auf – wie die gekonnt drapierten Kleider griechischer Musen, die mit unzähligen Streifen, Bändern und Zickzackverläufen ausgestaltet wurden. Es handelt sich nicht um Mode mit einem großen M, sondern um Kleider, die fein und elegant sind, und in denen Frauen mühelos gut aussehen. Kleider, in denen man aussieht, als bräuchte man überhaupt keinen Stylisten.


Khaite - Frühjahr/Sommer 2022 - Photo: Hanna Tveite for Khaite


Entwirft Catherine eine silberne XL-Baseballjacke für Khaite, so ist diese figurschmeichelnd und nie erdrückend, wenn sie riesige Schultertaschen aufwickelt, so sehen sie einzigartig aus, und nicht bizarr.

Ihre Farbpalette – Silber, Jadegrün, Eiche und Stahl – führen stets zur Quelle ihrer Inspiration zurück, zur dramatischen Architektur von New York. Die Show wurde im Halbdunkel abgehalten, auf einem sandigen Laufsteg, der mit Blättern bedeckt war, was für einen reizvollen Hintergrund sorgte. Mit dem perfekten Styling durch Vanessa Traina und eine hervorragende Modelauswahl von Piergiorgio Del Moro bot Kaithe genau das, was NYC in dieser Saison brauchte – eine temperamentvolle, romantische, gnadenvolle Auszeit.

Nur schade konnten viele Europäer diesem Moment nicht persönlich beiwohnen.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.