×
1 398
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Nicolas Ghesquière bezieht Stellung gegen Donald Trump

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 21.10.2019
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Das Foto von Donald Trump zusammen mit LVMH-Chef Bernard Arnault, das am Donnerstag bei der Einweihung einer Louis Vuitton Produktionsstätte in Texas aufgenommen wurde, ging um die ganze Welt. Am Sonntag, drei Tage später, bezog Nicolas Ghesquière, der künstlerische Leiter der Womenswear von Louis Vuitton – dem Aushängeschild der französischen Luxusgruppe – über seinen Instagram-Account klar Stellung gegen den Präsidenten der Vereinigten Staaten.


Nicolas Ghesquières Beitrag - Instagram


Unter einem Bild des Covers von "High Energy", dem 1980er-Jahre-Hit der afroamerikanischen Sängerin Evelyn Thomas, schrieb der Designer, dass er "gegen jede politische Aktion Stellung bezieht. Ich bin ein Modedesigner, der diese Assoziation ablehnt"; die Rede ist von der zwischen Louis Vuitton und Donald Trump. Seinem Statement fügte er zwei sehr vielsagende Hashtags hinzu: #trumpisajoke #homophobia.

Eine starke Stellungnahme von Nicolas Ghesquière, der seine Homosexualität nie versteckt hat, obwohl er eine strategische und hochmediale Position innerhalb von Louis Vuitton einnimmt. Mehrere Modepersönlichkeiten, darunter Paco Rabannes künstlerischer Leiter Julien Dossena, haben diese Publikation mit ihren Kommentaren unterstützt.

Donald Trumps öffentlichkeitswirksamer Besuch im texanischen Werk, bei dem auch Louis Vuitton CEO Michael Burke, Rimowa CEO Alexandre Arnault und die Tochter des US-Präsidenten, Ivanka Trump, anwesend waren, war in den letzten Tagen ein viel diskutiertes Thema in den sozialen Netzwerken.

Louis Vuitton hat sich bislang nicht zu der Aussage seines Stardesigners geäußert.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.