×
1 788
Fashion Jobs
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
08.06.2012
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Nike: Nur noch die mit dem Häkchen

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
08.06.2012



Der aus Beaverton stammende Nike-Konzern will sich von zwei seiner Marken trennen: Die Lifestyle- und Schuhmarke Cole Haan und der britische Fussballspezialist Umbro sollen verkauft werden. CEO Mark Parker begründet die Verkaufsambitionen damit, dass sich der Konzern zukünftig nur noch auf die Marken konzentrieren will, die „die besten Wachstumschancen böten“. Neben der Kernmarke Nike gehören wohl auch die Schuhmarke Converse, das Surfer-Label Hurley und die Basketballmarke Jordan. Die vier hätten eine „spezielle Kundenbindung“, die die beiden zum Verkauf stehenden Marken nicht haben.
Nike will den Verkauf nun zügig einleiten und ihn noch in diesem Geschäftsjahr, also bis Mai 2013, abschließen. Kaufpreisvorstellung nannte der Konzern nicht. Sowohl Umbro und Cole Haan hatten im letzten Quartal Umsatzzuwächse verbucht, allerdings auch sinkende Gewinnmargen. Für Umbro hatte der ebenfalls aus England stammende Sport-Tycoon Mike Ashley Interesse angemeldet. Laut einer Meldung der Zeitung The Telegraph wäre Umbro die „logische Ergänzung“ des Portfolios seines Sportartikelkonzerns Sports Direct. Nike hatte Umbro erst vor vier Jahren für mehr als 400 Mio. Euro übernommen und seitdem nicht wirklich viel Glück gehabt. Eigentlich wollte Nike mit Umbro seine Präsenz bei den europäischen Fussballmanschaften stärken und dem Konkurrenten Adidas ein Schnippchen schlagen. Allerdings blieb Umbro nur in Großbritannien stark.

Foto: Umbro

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Sport
Business