×
666
Fashion Jobs
H&M
Personalsachbearbeiter*in Für Lohn Und Gehalt (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Marketing Manager (M/W) Premium Fashion
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Sales Manager (M/W/D) DACH Luxury Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
HUGO BOSS
Junior Platform Specialist E-Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
(Senior) Planning Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Logistics Inbound
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Planner Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Duales Studium International Business
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts Bwl Digital Business Management (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts International Business (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
IT Supporter (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Logistik
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Buying Planning Allocation
Festanstellung · Düsseldorf
TIFFANY & CO
Human Resources Manager, German Cluster
Festanstellung · Munich
PUMA
Manager IT Sales Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
C&A
Senior Business Process Specialist (M/W/D) Warehouse
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
(Junior) Platform Specialist E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Product Manager (M/W/D) Beauty Brand
Festanstellung · DÜSSELDORF

Nike warnt im Nordamerikageschäft vor negativen Auswirkungen im vierten Quartal

Von
Reuters API
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
15.05.2020
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Am Donnerstag informierte Nike darüber, dass die weltweiten Ladenschließungen negative Auswirkungen auf das Einzel- und Großhandelsgeschäft im vierten Quartal haben werden. Um die größere Online-Nachfrage der Kunden im Rahmen der Covid-19-Pandemie zu bedienen, baut das Unternehmen seine E-Commerce-Kapazitäten aus.


Nike konnte in über 15Ländern erste Stores wieder öffnen, so in Deutschland, Frankreich, Brasilien und den USA - Reuters


In allen Regionen, in denen seine Produkte verkauft werden, rechnet der Sportausrüster mit einem Einbruch des Umsatzes im vierten Quartal, da nur 5 bis 40 Prozent aller von Nike betriebenen Stores geöffnet sind.

In China seien jedoch alle Stores wieder geöffnet, und in Südkorea beträgt der Wert mehr als 95 Prozent, wobei einige Läden eingeschränkte Öffnungszeiten beibehalten haben. Die Besucherfrequenzen blieben dennoch weiter unter dem Vergleichswert im Vorjahr.

Darüber hinaus verzeichnet das Unternehmen mehr neue Mitgliedschaften und die hohe Online-Nachfrage kann die Umsatzeinbrüche in den Läden und im Großhandel abschwächen.

In über 15 Ländern, so in Deutschland, Frankreich, Brasilien und den USA, konnte Nike seine Stores wieder öffnen.

Der Aktienwert des Unternehmens ging im nachbörslichen Handel leicht zurück.

© Thomson Reuters 2020 All rights reserved.