×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

NKD in neuen Händen

Veröffentlicht am
today 20.03.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

In neuen Händen: Der britische Finanzinvestor OpCapita hat den bayerischen Textil-Discounter NKD an die 2002 gegründete Private-Equity-Gesellschaft TDR Capital verkauft. Die Übernahme steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der üblichen kartellrechtlichen Prüfungen.

Blick auf die Firmenzentrale im oberfränkischen Bindlach. - NKD


Zum Kaufpreis wurde nichts offizielles bekannt. Medienberichten zufolge soll jedoch eine Summe von 300 bis 350 Millionen Euro fließen. Der Deal wurde demnach mit Goldman Sachs abgewickelt. TDR ist rund acht Milliarden Euro schwer und hat ihren Sitz in Großbritannien. 

In der Bindlacher Zentrale von NKD sollen in den kommenden Jahren nun eine ganze Reihe neuer Arbeitsplätze geschaffen werden sowie allein deutschlandweit 100 neue Filialen entstehen. Außerdem sei ein starker Ausbau der eigenen Logistik geplant. NKD will sich so noch stärker im textilen Discount-Geschäft positionieren. 

Die bestehende Geschäftsführung um Dr. Ulrich Hanfeld will mit Unterstützung durch TDR Capital die Wachstumsstrategie in der Fläche und im Omni-Channel-Geschäft weiter vorantreiben.

Dazu zählen laut Hanfeld organisches Wachstum in den bestehenden Filialen und beim Online-Umsatz, die Eröffnung weiterer Standorte etwa in Italien sowie die Expansion in neue Märkte.

Unter dem bisherigen Eigentümer OpCapita, der das Unternehmen im Jahr 2013 übernommen hatte, konnte NKD einen erfolgreichen Turnaround absolvieren.

Vor allem durch eine Optimierung des Filialportfolios sowie die effiziente Neuausrichtung von Sortimenten und Beschaffung hat das Unternehmen Umsatz und Profitabilität überproportional steigern können.

In der Zwischenzeit seien laut des Unternehmens 97 Prozent aller Filialen profitabel und seit 2018 steigt die Anzahl der Filialen wieder. Umsatzseitig konnte NKD selbst im Jahr 2018 leicht zulegen.

"Wir möchten uns bei dem Team von OpCapita für seine wertvolle Unterstützung und Begleitung bedanken. Wir haben in den vergangenen Jahren einen erfolgreichen Turnaround gemeistert und damit die Voraussetzungen für weiteres, profitables Wachstum geschaffen. MitTDR Capital haben wir nun den perfekten Partner für die nächste Entwicklungsstufe des Unternehmens an unserer Seite", kommentiert Hanfeld die Übernahe. 

"Wir erwarten in den kommenden Jahren ein stabiles Umsatzwachstum – auf vergleichbarer Fläche als auch durch Expansion – sowie eine weitere Steigerung unserer Profitabilität. Im laufenden Geschäftsjahr 2019 planen wir erneut eine starke Expansion in unseren bestehenden Märkten mit einem klaren Fokus auf unseren Heimatmarkt Deutschland. Unsere Wachstumspläne werden wir aus unserer Konzernzentrale in Bindlach steuern und planen dabei einen weiteren Aufbau von Arbeitsplätzen in allen Bereichen des Unternehmens", so Hanfeld weiter. 

Mit insgesamt 1.800 Filialen in Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, einem eigenen Onlineshop sowie rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt die NKD Firmengruppe zu den größten Unternehmen im Textileinzelhandel.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2018 beschäftigte NKD rund 6.350 Mitarbeiter in Deutschland. Das Angebot des 1962 gegründeten Textileinzelhändlers reicht von aktueller Mode für die ganze Familie und funktionaler Sportbekleidung über Heimtextilien und saisonale Dekoartikel bis hin zu ausgewählten Markensortimenten. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.