Noisy May lässt sich von Hamburg inspirieren

Hanseatischer Streetstyle: Noisy May haben sich für ihre kommende Herbst/Winterkollektion von keiner anderen Stadt als Hamburg inspirieren lassen. Die pulsierende (noch immer vor allem von Hip-Hop und Hafenstraße geprägte) Jugendszene wie auch die lebendige Industriebranche der norddeutschen Metropole sei für die kommende Saison "die Streetwear-Inspiration", lässt das 2012 gestartete Bestseller-Label wissen.  

Lookbook-Motiv der kommenden Kollektion für Herbst/Winter 2019. - Noisy May

Inspirationsquelle seien außerdem auch die Architektur der Hansestadt, der urbane Lifestyle und die durchaus energetische Kunstszene an Elbe und Alster. Noisy May macht aus der facettenreichen Atmosphäre eine neue Kollektion mit Utility-Details, Oversize-Formen und industriellen Elementen. 

Der All-Over-Print spiegelt laut des dänischen Labels die neue moderne Architektur wieder und ist ein Spiegelbild einer abstrakten Karte Hamburgs. Schwarz-Weiß-Muster mit kontrastreichen Streifen in einem Oliveton und knalligen Green Sulphur Karros sind die Interpretation der industriellen Stimmung der Stadt. Die Schnitte sollen die Kultur des Hamburger Streetstyles nachzeichnen. Die Utility-Details, Oversize Form und industrielle Elemente stehen in der neusten Kollektion im Fokus. 

Der Vertrieb läuft bei Noisy May neben den Retail-Kanälen der großen Schwester Vero Moda mittlerweile auch hierzulande über einen eigenen Online-Shop und digitale Marktplätze wie Zalando.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN