O'Neill surft nach Hongkong




Surferfeeling in Hong Kong: der neue Shop von O'Neill
Der US-Sportkonzern O'Neill hat seinen ersten Flagshipstore in Hongkong eröffnet. Der Store im LCX, Tsim Sha Tsui, hat eine Fläche von 1.800 Quadratmetern. Das Storedesign soll den Kunden ein bisschen Santa-Cruz-Feeling nach China bringen: Zu steingrauem Boden werden Holzpaneele, weiße Ziegel und schroffe Metallelemente kombiniert, was dem Geschäft eine gewisse Rauheit und Authentizität verleiht.
Parallel zur Eröffnung findet eine Ausstellung statt, die das lange Erbe der 1952 durch Jack O'Neill gegründeten Marke würdigt. Gezeigt werden Wetsuits aus sechs Dekaden, Heritageart, Werbung sowie Stationen der Evolution der Marke. Außerdem steuern unter dem Motto "The Original Since 1952" verschiedene Künstlern aus Übersee und zehn Künstler aus Hongkong ihre Werke bei. Nach Ende der In-store-Ausstellung werden sämtliche der ausgestellten Werke versteigert. Der Erlös wird der Hong Kong Clean Up and AquaMeridian Conservation & Education Foundation zu Gute kommen, die sich für Bildung und Umweltschutz in Hongkong stark macht.


Fotos: O'Neill

© Fabeau All rights reserved.

Vertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN