×
2 148
Fashion Jobs
SKECHERS
Teamleader (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
Business Analyst Range & Sustainability
Festanstellung · Düsseldorf
MYKITA HOLDING GMBH
Sales Representative Central & South of Italy (M/W/D)
Festanstellung · ROM
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
01.04.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Off-White gibt grünes Licht für Bezahlungen mit Kryptowährung

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
01.04.2022

An der Rue de Castiglione 8 in Paris können Off-White-Fans ihre Einkäufe in Zukunft in Kryptowährung begleichen. Das 2013 vom verstorbenen Designer Virgil Abloh gegründete Label erklärte am 31. März, dass die Flagship-Stores in der französischen Hauptstadt, sowie in London und Mailand verschiedene Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren.


Der Off-White-Store in Paris - DR


Off-White, dessen kreatives Studio weiterhin in Mailand basiert ist, will fortan Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP) und Tether (USDT) sowie USD Coin (USDC) annehmen. Ein starkes Zeichen, angesichts der Tatsache, dass viele Länder und in erster Linie China diese Währungen im offiziellen Zahlungsverkehr untersagen. Auch in Europa wird die Nutzung von Kryptowährungen bald stärker geregelt. Die EU berät über eine europäische Regulierung, um den Käufer und den Verkäufer bei einer Transaktion dazu zu verpflichten, ihre Identität preiszugeben. Die Geschäftsführung von Off-White ließ sich jedoch durch die laufenden Verhandlungen nicht verunsichern.

"Sichere Transaktionen in Kryptowährungen werden durch das Verkaufsterminal LUNU abgewickelt, das den besten Krypto-Fiat-Wechselkurs zum Zeitpunkt der Transaktion ermittelt und mit mehreren Kryptowährungen kompatibel ist. So kann ein sicherer QR-Code gescannt werden, um die Bezahlung zu bestätigen", erklärt die Marke in einer Pressemitteilung. "Wenn alle automatischen Betrugsbekämpfungskontrollen abgeschlossen wurden, gibt es keine Beschränkung für die Bezahlung in Kryptowährungen in diesen unabhängigen Off-White-Stores. Rückerstattungen von Produkten, die in Kryptowährung bezahlt wurden, erfolgen ausschließlich über ein Guthaben in Landeswährung in unseren Stores".

Der Ansatz ist eine Nagelprobe für die Marke. Off-White verfügt über ein Netzwerk mit 50 Verkaufsstellen weltweit, die Mehrheit davon in China und im Nahen Osten, wo Kryptowährungen noch nicht akzeptiert werden.

Die Marke, die keine Umsatzzahlen veröffentlicht, wird seit vergangenem Juli vom Mehrheitsaktionär LVMH kontrolliert. Ihre Vertriebslizenz befindet sich jedoch in den Händen der New Guards Group, die seit 2019 zu Farfetch gehört.

 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.