Otto erweitert Vermietungsservice Otto Now

Die Otto Group plant ihren Vermietungsservice Otto Now nun auch auf Geschäftskunden auszuweiten. Darüber hinaus soll die Option zum Kauf verstärkt angeboten werden.

Otto Group

Der Dienst wurde bereits im Jahr 2016 eingeführt und soll nach drei erfolgreichen Jahren nun weiter wachsen.

Zum einen wird die mietbare Produktpalette erweitert und die Option der Kurzzeitvermietung für mehrere Artikel eingeführt. Dazu gehören zum Beispiel Kameras und Fernsehgeräte für Sportereignisse wie die Fußball-Europameisterschaft 2020.

Man wolle den Kunden damit mehr Flexibilität ermöglichen, heißt es seitens des Unternehmens. Darüber hinaus soll es auch die Möglichkeit geben, das Mietobjekt zu kaufen. Die Mietraten werden anschließend individuell mit dem Produktpreis verrechnet.

Auch Geschäftskunden sollen von Otto Now profitieren. Das Angebot ist vor allem auf Freiberufler und Einzelunternehmen ausgerichtet. Dabei können B2B-Kunden die Artikel zum gleichen Preis mieten wie private Nutzer. Falls der Bedarf hoch ist, soll das Angebot in Zukunft auch für diese Kundengruppe erweitert werden.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Lifestyle - VerschiedenesBranche
NEWSLETTER ABONNIEREN