×
11 647
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Principle Product Manager (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
ZALANDO
Principle Product Manager (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
ZALANDO
Werkstudent HR Business Partner (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Product Safety Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product - Search & Personalisation (All Genders)
Festanstellung · DUBLIN
BREUNINGER
Country Manager:in Österreich & Schweiz // E-Commerce // Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Praktikum Sales Controlling & Business Development Central & Eastern Europe (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Quality Consultant Materials (M/F/D) 1
Festanstellung · METZINGEN
GANT
Business Controller (M/W/D)
Festanstellung · HOLZWICKEDE
DEICHMANN
Security Monitoring Expert (M/W/D)
Festanstellung · ESSEN
Werbung
Veröffentlicht am
10.06.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Otto Group baut Partnerschaft mit Save the Children aus

Veröffentlicht am
10.06.2022

Die Otto Group verstärkt ihren Einsatz zum Schutz der Kinderrechte in globalen Lieferketten. Der Handels- und Dienstleistungskonzern hat dazu den "Joint Action Pledge" zur Bekämpfung von Kinderarbeit unterzeichnet und mit Save the Children eine Ausweitung der bestehenden Kooperation vereinbart.

Die Otto Group setzt sich stärker gegen Kinderarbeit ein. - Otto Group


Der Einsatz gegen Kinderarbeit und die Achtung der Kinderrechte habe für Otto hohe Priorität, da laut einem Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation noch immer etwa 160 Millionen Kinder weltweit von Kinderarbeit betroffen seien. Die Tendenz sei seit Beginn der Corona-Pandemie zum ersten Mal seit über 20 Jahren wieder steigend.

Mit der Unterzeichnung des "Joint Action Pledge" des Centre for Child Rights and Business, einem Tochterunternehmen von Save the Children, verpflichtet sich die Otto Group dazu, die Achtung von Kinderrechten künftig nach gemeinsam festgelegten Handlungskriterien in ihre Geschäftsabläufe zu integrieren.

Im Zuge der Erklärung werde der Konzern seine Maßnahmen zur Bekämpfung von Kinderarbeit verstärken, teilt das Unternehmen mit. Dazu gehören beispielsweise die Überarbeitung interner Richtlinien und Prozesse, die fortlaufende Sensibilisierung der Mitarbeitenden der Otto Group in Bezug auf das Thema, sowie die Unterstützung von Beschäftigten in den Produktionsstätten durch die Umsetzung familienfreundlicher Arbeitsbedingungen gemeinsam mit den Geschäftspartnern.

Die Unterzeichnung geht einher mit dem Ausbau der seit 2020 bestehenden Kooperation mit Save the Children, der weltweit größten unabhängigen Kinderrechtsorganisation.

"Seit vielen Jahren nehmen wir unsere soziale Verantwortung als Unternehmen sehr ernst und setzen uns unermüdlich dafür ein, die Situation in den Ländern, in denen wir als Otto Group aktiv sind, zu verbessern", sagt Dr. Tobias Wollermann, Group Vice President Corporate Responsibility der Otto Group. "Deshalb freue ich mich, dass wir unsere Zusammenarbeit mit Save the Children ausbauen und durch ein langfristiges Engagement einen wertvollen Beitrag zum Schutz von Kindern leisten."

Mit Save the Children als starken und erfahrenen Partner will die Otto Group in Zukunft Maßnahmen umsetzen, die das Leben von Eltern, Familien und jungen Arbeitnehmenden in den Lieferketten nachhaltig verbessern und Fabriken dabei unterstützen, verantwortungsvolle und familienfreundliche Arbeitgeber zu werden.

Bereits 2020 und 2021 konnte Otto während der Corona-Pandemie erfolgreich das WeCare-Projekt umsetzen, von dem in zwölf Fabriken in China und der Türkei rund 840 Beschäftigte und knapp 2.000 Kinder unter anderem durch Soforthilfe, psychologische Beratung, Kinderbetreuung und Schulmaterialien profitierten.

"Gemeinsam mit Unternehmen können wir Kinderarbeit in Lieferketten vielschichtig begegnen. Durch unsere Zusammenarbeit mit einem so wichtigen Partner wie der Otto Group können wir unser Engagement weiterführen und ausweiten", sagt Florian Westphal, Geschäftsführer von Save the Children Deutschland.

Angesichts der aktuellen Krisensituation in der Ukraine hat die Otto Group die Tätigkeit von Save the Children zusätzlich mit einer großzügigen Spende unterstützt. Damit soll den Opfern des Krieges unmittelbar und wirksam geholfen werden.
 
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.