×
2 215
Fashion Jobs
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Category Buyer IT (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VINOKILO
Creative Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
ADIDAS
Senior Director HR Hzo Site (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
VINOKILO
Senior Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
VINOKILO
Ecommerce Operations Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
NICOLEMOHRMANN.COM
Social Media Customer Service Manager
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Business Controller Indirect Procurement (M/F/D) 1
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Senior Legal Counsel - Employment Law (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Global Business Development Manager (M/W/D), Luxury Cosmetics Brand
Festanstellung · LUGANO
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Retail Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Technical Ecommerce Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Junior Supply Chain Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SALAMANDER
Product Content Manager (M/W/D) (Ref. : 2022-1296) - Mitarbeiter Onlineshop
Festanstellung · Wuppertal
PUMA
Junior Marketing Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
PEPE JEANS GROUP (OFFICE)
Retail Manager Hackett London
Festanstellung · BERLIN
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W/D)
Festanstellung · INGOLSTADT
Veröffentlicht am
10.10.2016
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Otto Group sieht sich auf Wachstumskurs

Veröffentlicht am
10.10.2016

„Wir hatten angekündigt, beim Umsatz um vier Prozent auf vergleichbarer Basis zu wachsen – dieses Ziel haben wir in den ersten sechs Monaten überboten“, sagt Hans-Otto Schrader, Vorstandsvorsitzender der Otto Group. „Auch die Ergebnissituation konnten wir deutlich verbessern, so dass ich davon ausgehe, dass die Otto Group das Geschäftsjahr mit einem guten Ergebniszuwachs auf allen Ebenen abschließen wird.“


Die Otto Group feiert ihre Halbjahreszahlen - Foto: Otto Group


Für die gute Geschäftsentwicklung benennt Hans-Otto Schrader mehrere Gründe. So wuchs der Online-Handel im ersten Halbjahr auf vergleichbarer Basis weiterhin kräftig mit rund 10 Prozent. Zudem macht sich die konsequente Straffung des Unternehmensportfolios positiv bemerkbar. So macht die Sanierung in Frankreich gute Fortschritte.

Schließlich beweisen erneut die großen Konzernunternehmen ihre Ertrags- und Wachstumskraft. So legten OTTO und Bonprix um jeweils mehr als fünf Prozent beim Umsatz zu, die Mytoys-Gruppe wuchs um mehr als zehn Prozent, während Collins („About you“) weiterhin massiv zulegte und die Umsätze mehr als verdoppelte. Auch der Finanzdienstleister EOS überzeugte mit einem knapp zweistelligen Umsatzwachstum. Der Logistik- und Handelsdienstleister Hermes profitiert weiterhin vom boomenden E-Commerce und wuchs über Plan.

Bei den internationalen Gesellschaften entwickelte sich die nordamerikanische Lifestyle-Gruppe Crate and Barrel weiterhin sehr positiv und legte zweistellig zu bei einer guten Profitabilität. Beim Verkauf der Handelsaktivitäten in Frankreich ist die 3SI Group gut vorangekommen. Bis zum Oktober 2016 wurden acht Geschäftseinheiten erfolgreich veräußert, die noch im Portfolio verbliebenen Aktivitäten 3Suisses, Unigro und Venca sollen bis zum Geschäftsjahresende verkauft werden. Die Otto Group Russia konnte in einem rezessiven Wirtschaftsumfeld ihre währungskursbereinigten Umsätze stabil halten, während die britische Freemans Grattan Holding erneut kräftig wuchs und das Handelsvolumen um gut 8 Prozent steigerte (jeweils in Landeswährung).

„Ich freue mich über den guten Verlauf des aktuellen Geschäftsjahres. Es zeigt, dass wir in den zurückliegenden, schwierigen Jahren eine Reihe richtiger Entscheidungen getroffen haben“, sagt Hans-Otto Schrader. „Wir blicken zuversichtlich auf das Weihnachtsgeschäft, die für uns wichtigste Phase des Geschäftsjahres. Wenn das Wetter in diesem Jahr dem wichtigen Mode-Geschäft keinen Strich durch die Rechnung macht, werden wir das Geschäftsjahr mit einem guten Ergebnis abschließen.“
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.