×
2 542
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Head of Retail (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
CHRIST
(Junior) Account Manager International (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
PUMA
Manager Commercial Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Veröffentlicht am
18.11.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Otto stärkt Partnerschaften mit Start-ups durch eigene Venture Client Unit

Veröffentlicht am
18.11.2021

Otto will interne Problemstellungen mit externen Lösungsanbietern vernetzen und die Zusammenarbeit mit Start-ups weiter ausbauen. Um eine Anlaufstelle für Start-ups zu werden, hat das Unternehmen Otto Dock 6 gegründet.

Otto will seine Zusammenarbeit mit Start-ups ausbauen - Otto

 
Hinter dem Namen Otto Dock 6 steckt die neue Venture Client Unit des Plattformanbieters, ein Bereich, der sich auf die Zusammenarbeit mit Start-ups konzentrieren soll. In dem Modell wird Otto zum Kunden – Venture Client – eines Start-ups und profitiert von der schnellen Umsetzung neuer Lösungen.

"Start-ups stehen bei Unternehmen häufig vor einer riesigen Mauer. Wir haben ein paar Steine herausgeschlagen, um ihnen den Weg zu Otto einfacher zu machen. Mit Otto Dock 6 stärken wir unser Innovationspotenzial und ziehen die Umsetzungsgeschwindigkeit neuer Projekte noch einmal deutlich an", sagt Marc Opelt, Vorsitzender des Bereichsvorstands Otto.

Ottos Transformation vom Onlinehändler zur Plattform verlange an vielen Stellen schnelle, passgenaue Lösungen für neue Herausforderungen, so das Unternehmen.

"Indem wir unsere strategische Zusammenarbeit mit Start-ups intensivieren, werden wir künftig gemeinsam noch schneller und flexibler am Markt", so Marc Opelt weiter.

Mit Start-ups wie Wildplastiv, Traceless oder auch Circular Fashion pflegt Otto bereits heute enge Geschäftsbeziehungen und setzt sich auch mit Start-ups des Venture-Client-Modells die langfristige Partnerschaft als Ziel.

Die Venture Client Unit soll die Schnittstelle zwischen Otto-Fachbereichen und externen Start-ups bilden. Sie unterstütze bei der Definition von Problemstellungen, bei der Suche und Auswahl von Anbietern sowie beim Anbahnen der Zusammenarbeit und der schnellen Umsetzung von Pilot-Projekten.

Eine erste Kooperation sei bereits erfolgreich gestartet. Mithilfe des Partners South Pole habe man seit kurzem testweise den CO₂-Fußabdruck von über 5.000 Multimediaartikeln im Otto Onlineshop einsehbar und direkt kompensierbar gemacht.

Otto Dock 6 unterstütze dabei bei der Formulierung der Problemstellung, bei Ausschreibung und Anbahnung bis hin zur Entscheidung für South Pole und die erste Umsetzung. Vom Pilot-Setup bis zum ersten Ergebnis des Testlaufs habe man nur drei Monate gebraucht.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.