×
1 788
Fashion Jobs
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
Veröffentlicht am
07.09.2015
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Outdoor: Russland-Krise beeinträchtigt Markt in Europa

Veröffentlicht am
07.09.2015

Gemäß European Outdoor Group (EOG) legte der Umsatz in der Outdoorbranche in Europa wertmäßig um 1,2 Prozent und mengenmäßig um 1,4 Prozent zu. Im State of Trade-Bericht gab der europäische Verband der Outdoorindustrie an, dass die Multi-Brand-Unternehmen 4,83 Milliarden Euro und der Einzelhandel 10,2 Milliarden Euro Umsatz erzielten.

Der Absatz der europäischen Outdoorbranche konnte 2014 laut EOG gemessen am Wert um 1,2Prozent und gemessen an der Menge um 1,4Prozent gesteigert werden.


Die Lage in Russland beeinträchtigte jedoch die gesamteuropäischen Ergebnisse. Der russische Outdoor-Markt schrumpfte um 20,2 Prozent. „Wenn man Russland ausklammert, so nahm der europäische Markt wertmäßig um 2,7 und mengenmäßig um 2,3 Prozent zu, diese Werte liegen also nahe an der Inflationsrate“, erklärt seinerseits der EOG.

Die drei erfolgreichsten Länder waren 2014 Deutschland, England/Irland und Frankreich, mit Zuwachsraten in Höhe von 2 bis 3 Prozent. In Südeuropa ging es weiter bergauf mit einem Anstieg von bis zu 2,5 Prozent in Spanien und Italien. Mit Ausnahme von Finnland, das am stärksten unter der Russlandkrise leidet, verzeichneten die skandinavischen Länder eine Steigerung um rund 3 Prozent. In Osteuropa wurde grundsätzlich ein solides Wachstum von fast 3 Prozent erzielt.

„Das wirtschaftliche Umfeld bleibt schwierig  und die Konkurrenz um die Kunden ist hart. Trotzdem bleibt die Outdoorbranche dynamisch und wächst weiter, das ist hervorragend. Auch die größten Skeptiker müssen sich nun eingestehen, dass es sich nicht um einen kurzlebigen Trend handelt, sondern um ein grundsätzlicheres Umdenken bei den Kunden. Dies widerspiegelt viel Bewegungsfreude und eine große Naturverbundenheit“, so der Generalsekretär der EOG, Mark Held.

Das stärkste Wachstum ist wie im Vorjahr bei den Schuhen zu verzeichnen, mit einem Plus von 2,8 Prozent (gemessen am Wert) bzw. 4 Prozent (gemessen an der Menge). Die Sparte Footwear verbuchte somit einen Umsatz in Höhe von 1,3 Milliarden Euro im Groß- und 2,7 Milliarden Euro im Einzelhandel.

Bei den Bekleidungsartikeln, die die größte Kategorie ausmachen, betrug der Anstieg lediglich 0,1 Prozent (2,5 Milliarden Euro im Groß- und 5,3 Milliarden im Einzelhandel). Die Lage in Russland sowie das milde Herbst- und Winterwetter beeinflussten diese Ergebnisse jedoch stark.

Die Sparte Rucksäcke und Taschen legte wert- und mengenmäßig um 2 Prozent zu. Bei der Ausrüstung ist im Bereich Klettersport eine Steigerung um rund 2,5 Prozent zu verzeichnen. Die Kategorie Zelte gewann 2 Prozentpunkte und die Accessoires stiegen um 2,8 Prozent (wertmäßig) bzw. 2,1 Prozent (mengenmäßig).
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Mode
Sport
Messen