Outfits24 auf Wachstumskurs

Outfits24 können ein positives Fazit ihres ersten halbes Jahres ziehen. Erst vor knapp sieben Monaten war die Online-Plattform für Modehändler gestartet. "Wir sind in den ersten Monaten in der Entwicklung sehr gut vorankommen und haben ein Rekordwachstum erzielt. Jede Woche gehen etwa vier Händler live, inzwischen haben wir über 170 Filialen, die sich uns angeschlossen haben", so Dr. Dominik Benner, zu dessen Holding die Plattform gehört.

Gründer und Geschäftsführer Dr. Dominik Benner - OUTFITS24

Jedes Fachgeschäft wird dabei mittels der vorhandenen Warenwirtschaft angebunden und dessen Bestände übermittelt. Die Artikel der Händler werden somit zusätzlich über 45 Onlineshops, Plattformen und Partnerseiten vertrieben – auch auf ausländischen Märkten.

"Unser Versprechen ist, dass wir einen hohen Zusatzumsatz für jeden einzelnen Händler erreichen. Dieser hat dabei jedoch keinerlei Investitionskosten oder Monatsgebühren zu entrichten", so Stefan Depker, Leiter der Händlerbetreuung bei Outfits24.

Für den Herbst ist eine groß angelegte Werbekampagne auf allen Mediakanälen geplant, die die Bekanntheit der Plattform beim Endkunden steigern soll.

"Als wir damals mit Schuhe24 gestartet sind – dem Pendant zu Outfits24 für den Schuheinzelhandel und unser erstes Plattformmodell  –, waren es anfangs nur acht Händler, die gemeinsam Schuhe verkaufen wollten", so Dr. Benner.

Ziel sei es, in den nächsten zwei Jahren ebenfalls 1.000 Modefachgeschäfte anzubinden.

Für 2020 ist geplant, das Sortiment um die Bereiche Sportmode, Unterwäsche und Spezialtextilien noch einmal deutlich auszuweiten. Hierfür wird ab Ende des Jahres eine selektive Händleransprache unternommen.

Die größten Herausforderungen sieht der Gründer derzeit im Bereich der Bild- und Contentproduktion.

"In der Modebranche haben nur wenige Hersteller brauchbares Bildmaterial der Ware. Für Händler ist die Produktion wiederum meist zu aufwändig und auch zu teuer. Daher kümmern wir uns bei Outfits24 selbst um die Contenterstellung – damit spart der Händler bares Geld und bekommt trotzdem qualitativ hochwertigen Inhalt für seine Ware."

Am Unternehmensstandort in Wiesbaden werden sowohl alle Prozesse für die Händler abgewickelt als auch die Daten- und Contenterstellung vorgenommen.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN