×
1 980
Fashion Jobs
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
Von
DPA
Veröffentlicht am
23.01.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Pampers-Hersteller Procter & Gamble mit Gewinneinbruch

Von
DPA
Veröffentlicht am
23.01.2018

Hohe Sonderbelastungen haben dem Gillette- und Pampers-Hersteller Procter & Gamble (P&G) zum Jahresende einen Strich durch die Bilanz gemacht. Im zweiten Geschäftsquartal (bis Ende Dezember) brach der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um über zwei Drittel auf 2,5 Milliarden Dollar (2,0 Mrd Euro) ein, wie der US-Konsumgüterriese am Dienstag in Cincinnati mitteilte.

Hohe Sonderbelastungen haben dem Gillette- und Pampers-Hersteller Procter & Gamble (P&G) zum Jahresende einen Strich durch die Bilanz gemacht. - Procter & Gamble


Ein Grund für den starken Rückgang war eine Sonderabgabe, die US-Konzerne im Zuge der Steuerreform auf im Ausland geparktes Vermögen zahlen müssen. Insgesamt wirkten sich die neuen Steuergesetze jedoch positiv aus, betonte das Unternehmen. Zudem hatte P&G im Vorjahr einen Sondergewinn aus dem Verkauf zahlreicher Kosmetikmarken eingestrichen, was den Vergleichswert aufblähte.

Vor allem dank gestiegener Nachfrage nach Schönheitsprodukten lief das Tagesgeschäft zuletzt rund. Die Erlöse legten zwischen Oktober und Dezember um drei Prozent auf 17,4 Milliarden Dollar  (14,2 Mrd Euro) zu, was vor allem an Haar- und Körperpflegeartikeln (Pantene, Head & Shoulders, Olaz) lag. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie erreichte 1,19 Dollar (0,97 Euro) und lag über den Analystenschätzungen.

Auch beim Gewinnausblick übertraf P&G die Erwartungen der Wall Street leicht. Der Konzern hob seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr am oberen Ende etwas an und geht nun davon aus, dass das bereinigte Ergebnis je Aktie um fünf bis acht Prozent zulegt. Anleger reagierten dennoch verhalten auf die Quartalszahlen. Der Aktienkurs gab vorbörslich zunächst um rund 1,7 Prozent nach.

Copyright © 2022 Dpa GmbH