Pandora ernennt neuen CEO und beschleunigt Unternehmenstransformation

Das dänische Schmuckunternehmen Pandora hat Alexander Lacik mit der Leitung eines unternehmensweiten Transformationsprogramms beauftragt, das darauf abzielt, "die Leidenschaft für Pandora neu zu entfachen".

Pandora

Lacik wird als neuer Geschäftsführer schnellstmöglich in das Unternehmen einsteigen, kündigte Pandora in einer Erklärung am Donnerstag an.

Er wird von seiner Erfahrung als Consumer Marketer und Brand Architect profitieren, um die Umsetzung der neuen Now-Strategie des Juweliers voranzutreiben. Diese wurde Anfang des Jahres vorgestellt und verfolgt eine klare Positionierung der Marke sowie eine verbesserte Performance des Unternehmens.

"Ich freue mich, dass wir Alexander Lacik als CEO von Pandora gewinnen konnten. Alexander passt hervorragend zu unserer kürzlich angekündigten strategischen Ausrichtung und wird bei der Durchführung des NOW-Programms eine wichtige Rolle spielen. Alexander ist ein brillanter Marketingspezialist und Markenarchitekt und hat sich im Laufe seiner Karriere als großartiger Anführer erwiesen. Seine Fähigkeiten und Erfahrungen werden entscheidend sein, um der Marke Pandora neuen Schwung zu verleihen", sagte Peder Tuborgh, Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Lacik ist es gelungen, Verbraucherunternehmen erfolgreich zu entwickeln und zu globaler Stärke zu verhelfen. Derzeit ist er CEO von Britax, einem weltweit führenden Unternehmen für Kindersicherheitsprodukte, wo er eine strategische Markenpositionierung vorantrieb, die den Weg für eine Umsatzsteigerung auf 3,5 Milliarden US-Dollar ebnete.

Davor war er President of North America bei Reckitt Benckiser (Inhaber von Verbrauchermarken wie Vanish, Dettol und Veet) und hatte verschiedene Positionen im Vertrieb und Marketing bei Procter & Gamble inne.

Die Ernennung zum CEO erfolgt in einem Moment des Wandels bei Pandora, wobei der dänische Schmuckhersteller hofft, mittelfristig zu einem positiven flächenbereinigten Wachstum zurückzukehren.

Die Marke wird ihre Werbeaktivitäten reduzieren, ihre Großhandelsbestände reorganisieren und bis 2020 insgesamt 1,2 Milliarden dänische Kronen einsparen, um die Wachstumsinitiativen zu finanzieren. Darüber hinaus hat das Unternehmen kürzlich seine Kreativ- und Markenaktivitäten zusammengeführt und einen neuen Senior Vice President für Global Merchandising eingestellt.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SchmuckPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN