×
3 048
Fashion Jobs
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Expert IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
17.03.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Pandora zieht Jahresprognose nach Umsatzeinbruch zurück

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
17.03.2020

Pandora reiht sich in die lange Liste der Unternehmen ein, die düstere Handelsdaten veröffentlichen. Am Montag enthüllte die Marke, dass der flächenbereinigte Umsatz in China seit Ende Januar um über 70 Prozent eingebrochen ist.


Pandora


Angesichts der Coronavirus-Pandemie, die Länder in der ganzen Welt zum Stillstand bringt, zieht das dänische Schmucklabel seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr zurück.

Dies, obwohl das Unternehmen im Januar und Februar eine "starke" Leistung verzeichnete, besonders im Onlinehandel und einigen Schlüsselmärkten wie Italien. Mit Ausnahme von China fiel der flächenbereinigte Umsatz in allen Ländern besser aus als erwartet, so das Unternehmen.

Doch die europäischen Märkte leiden seit Ende Februar deutlich an der Gesundheitskrise. In Italien wurde der Handel nun gänzlich eingestellt und in Australien ergeben sich Schwierigkeiten durch die schwindenden Touristenzahlen.

"Die meisten anderen Märkte sind nun indirekt durch eine allgemeine Schwächung des Konsumklimas betroffen. In den von Lockdowns und anderen Regierungsmaßnahmen betroffenen Ländern werden keine nennenswerten Umsätze erwartet, solange diese Situation andauert. Der genaue Moment und die Entwicklung bis zur Rückkehr zu einer normalen Geschäftstätigkeit sind natürlich unsicher und können von Pandora nicht beeinflusst werden", erklärte die Marke in einer Pressemitteilung.

Die Kosten werden überwacht, um den Gewinn zu schützen und Pandora betonte, dass der Gewinn im ersten Quartal des Jahres ungeachtet der Auswirkungen von Covid-19 'stark' bleibe. Das Unternehmen sicherte den Investoren zu, dass es "mehrere Monate lang mit schwachem Kundenaufkommen" überstehen und für das Gesamtjahr dennoch schwarze Zahlen schreiben könne.

"In Kombination mit einer konservativen Kapitalstrukturpolitik, leichten Finanzierungszusagen und einer gesunden Verfügbarkeit von Finanzierungsmitteln nimmt Pandora diese Baisse von einem starken finanziellen Standpunkt aus in Angriff", so das Unternehmen.

Ein geplantes Aktienrückkaufprogramm wurde zwischenzeitlich auf Eis gelegt und alle Pandora-Stores und -Büros werden in Anwendung der offiziellen Richtlinien geschlossen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.