×
1 135
Fashion Jobs
ADIDAS
Director HR - Till Mar 2022 - (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Merchandise Planner (Junior) (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Personalreferent / HR Manager Retail & Wholesale (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
SIDLER SA
Atelier Manager / New Opening / Luxury Brand / Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Successfactors / Hcm (M/W/D/)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum / Werkstudent Business Development (m_w_d)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Planning & Performance Management Operations Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Innovation Projects
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President HR Strategy (M/F/D)
Festanstellung · HERZOGENAURACH
C&A
Junior Manager Online Brand Marketing (Programmatics) (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
(Junior) CRM Campaign Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Ecommerce - Middleware
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Performance Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Head of CRM Campaigning & Loyalty (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Principal Global CRM, Customer Data & Analytics (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior CRM Product Owner (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Internal Audit IT
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager App (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Creative Direction & Brand Design - Originals&Style
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Concept&Storytelling + Colors&Materials
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager - Ftw bu Originals & Style (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
08.09.2020
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Paris Fashion Week enthüllt Programm mit 88 Veranstaltungen

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
08.09.2020

Die Pariser Modewoche hat ihren offiziellen Kalender enthüllt. Das dichte Programm mit 88 Veranstaltungen ist auf neun Tage verteilt.
 
Die Pariser Damenmodewoche für Frühjahr/Sommer 2021 wird am Montag, dem 28. September, mit dem japanischen Nachwuchsstar Mame Kurogouchi eröffnet und endet am Dienstag, dem 6. Oktober, mit Louis Vuitton.

Noch nicht genau bekannt ist, wie viele Häuser echte Modenschauen organisieren werden – und welche sich auf Präsentationen in ihren Showrooms beschränken werden.

Die Federation de la Haute Couture, der Dachverband der französischen Modebranche, erklärt hierzu: "Dieser offizielle Kalender führt den Kalender der Shows und Präsentationen zusammen und umfasst physische und/oder digitale Veranstaltungen".
 
Sternchen auf dem Kalender zeigen an, dass 22 Häuser derzeit Präsentationen und keine Modenschauen vorbereiten. Dennoch haben mehrere große Modehäuser wie Christian Dior, Chanel und Louis Vuitton ihr Ziel bestätigt: echte Shows zu veranstalten. Allerdings aufgrund der Social Distancing-Maßnahmen mit einem deutlich geringeren Publikum als üblich.

Anders als in New York, wo Gouverneur Andrew Cuomo für die nächste Modewoche seiner Stadt eine Höchstzahl von 50 Personen festgelegt hat, haben die Pariser Behörden keine konkreten Anweisungen gegeben.
 

Saint Laurent Herbst/Winter 2020 - FashionNetwork.com


In den letzten Wochen ist jedoch in Frankreich die Zahl der Personen, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, deutlich angestiegen, wobei allein in Paris mehr als 20 Infektionsherde gemeldet wurden. Am Freitag, dem 4. September, meldete das Gesundheitsministerium sieben neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus in der Hauptstadt. Das Tragen einer Maske ist jetzt praktisch in ganz Paris Pflicht, wenn man keine Geldstrafe von 135 Euro riskieren will.

Mehrere namhafte Modehäuser – insbesondere Saint Laurent und Comme des Garçons – werden in dieser Saison aussetzen, aber im Großen und Ganzen hat die Mehrheit der Marken ihre Teilnahme an der Veranstaltung bestätigt. Ein weitaus höherer Prozentsatz als in New York, wo führende Marken wie Ralph Lauren, Michael Kors, Marc Jacobs und Tommy Hilfiger in diesem Monat nicht anwesend sein werden.

Wie vor einigen Tagen angekündigt, hat der Verband 10 neue Teilnehmer in den offiziellen Kalender aufgenommen, was von der Attraktivität der Pariser Modewoche trotz der Gesundheitskrise zeugt. Am Eröffnungsmontag werden vier dieser noch jungen Häuser vorgestellt, darunter das georgische Label Situationist und die in London ansässige Marke Wales Bonner, die den LVMH-Preis 2016 gewann.

Am Dienstagnachmittag kehrt Dior traditionell um 14.30 Uhr auf den Laufsteg zurück; der Tag endet mit Thebe Magugu aus Südafrika, einem weiteren Gewinner des LVMH-Preises.

Die meisten Shows sind zwischen 9.30 Uhr und 20.00 Uhr angesetzt. Besondere Aufmerksamkeit dürfte Matthew Williams zukommen, der in dieser Saison sein Debüt als Kreativdirektor von Givenchy geben wird.  Ein großer Richtungswechsel gegenüber seiner Vorgängerin Clare Waight Keller ist zu erwarten: Während letztere das Brautkleid von Meghan Markle entwarf, trug Matthew Williams zur Kreation der LED-Jacke bei, die Kanye West während seines Auftritts bei den Grammy Awards 2008 trug und war zuvor sogar als kreativer Berater für Lady Gaga tätig.


Comme des Garçons Herbst/Winter 2020 - FashionNetwork.com


Weitere Neuzugänge im Pariser Kalender sind Gabriela Hearst, die in Uruguay geborene und in New York lebende Designerin, und Mossi, das angesagte Haute-Street-Label.

Die Saison endet mit einem ereignisreichen Dienstag, den sich Giganten wie Chanel, Miu Miu und Louis Vuitton teilen. Zwischen den beiden letztgenannten ist zudem Maison Margiela zu sehen, das den Termin seiner Show um einige Stunden verschoben hat. Ein spannender Abschlusstag ist somit garantiert.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.