×
3 444
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Veröffentlicht am
08.03.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Pariser Schauen: Louis Vuitton sprengt die Grenzen

Veröffentlicht am
08.03.2017

Draußen vor dem Louvre standen 5000 Schaulustige und Fans, um die Stars unter den Gästen zu sehen: Michelle Williams, Léa Seydoux, Jennifer Connelly, Catherine Deneuve und Doona Bae kamen unter die Pei-Pyramide, wo Louis Vuitton seine Herbstkollektion zeigte.
 

Louis Vuitton - Herbst-Winter 2017- Paris - Pixelformula


Drinnen wurde die Kollektion auf vier Ebenen der Cour Marly gezeigt. Die Kreationen wechselten je nach dargestellter Kultur und Ethnie – aber es blieb eine machtvolle Demonstration der Ästhetik des Kreativchefs Nicolas Ghesquière. Er versöhnte Sportswear und Haute Couture.

Afrikanische Motive auf Bomberjacken in Daim, ärmellose Gilets im Comanche-Stil, braun, schwarz und weiß, Westen in verwaschener Jeansstoff im Stil der 80er Jahre. Alles für die Reise, die Models trugen Chelsea-Stiefel mit sportlichen Streifen und Plateau-Schuhen.

„Mode hat schon immer Grenzen überwunden“, sagte der Modechef philosophisch. „Ich wollte mit Mode zeigen, dass Einwanderung wertvoll ist, also verfolgte ich diese multikulturelle Idee: Wenn man an die Mode denkt, denkt man nicht an Grenzen. Es ging mir um die reine Idee des Reisens, das bei Vuitton so wichtig ist.“

 A

Louis Vuitton - Herbst-Winter 2017- Paris Pixelformula - Pixelformula


„Ich wollte zeigen, dass Einwanderung immer immens wichtig war für unser aller Entwicklung. Paris hat ganz offensichtlich in der Vergangenheit ausländische Designer Willkommen geheißen  –wie auch heute“, erläuterte Nicolas Ghesquière zwischen zwei enormen griechischen Marmorsärgen stehend. „Wir befinden uns im Louvre und der ist offen für alle Völker, hier sollte es keine Grenzen geben. Meine Kollektion sollte all das widerspiegeln", sagte der Designer, der selbst die Grenzen zwischen Tages- und Abendkleidung sprengte. Auch beim Finale: einer Serie von Babydolls in Leder, vermischt mit Spitzen und Seide.

Für den Herbst 2017 vermischte er Folk und Landleben, das Resultat war jedoch städtisch.“ Zum Glück leben wir noch in einer zivilisierten Welt. Und ich denke, je weniger Grenzen, desto reicher wird die Welt. Wir müssen uns dessen bewusst sein, vor allem hier im Louvre mit seinen Werken vergangener Künstler. Das ist die Mode-Botschaft. Weil wir alle reisen müssen.“


Louis Vuitton - Herbst-Winter 2017- Paris Pixelformula - Pixelformula


Aber die Lokalität war auch eine Demonstration der Macht des Weltmarktführers LVMH, zu dem Vuitton gehört: Noch niemandem war es vorher gelungen, eine Schau in diesem Museum zu zeigen.

„Wunderbar, spektakulär. Wir sind stolz hier im Loure zu sein“, sagte LVMH-Chef Bernard Arnault. Gefragt, wie sich sein Konzern diese Location sichern konnte, sagte er mit einem Augenzwinkern: „Oh, das wird unser Geheimnis bleiben.“
 
 
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.