Peek & Cloppenburg schließt Filiale in Berlin Wilmersdorf

Zum 31. August 2019 schließt die Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf das Verkaufshaus in Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Mietvertrag für das Verkaufshaus läuft am 31.August 2019 aus.

Obwohl die Umsatzentwicklung seit der Eröffnung des Verkaufshauses im Jahr 1998 den Planungen entsprach, hätten die Verhandlungen über neue Mietkonditionen zu keinem für P&C wirtschaftlich tragbaren Ergebnis geführt. Der Mietvertrag wird seitens der Peek & Cloppenburg KG daher nicht verlängert und der Geschäftsbetrieb spätestens zum 31. August 2019 eingestellt.

P&C schleißt seine Filiale in Berlin-Wilmersdorf - Peek & Cloppenburg

Peek & Cloppenburg versuche für alle Mitarbeiter eine individuelle Lösung zu finden. Das Unternehmen ist im Berliner Raum aktuell mit acht Verkaufshäusern vertreten und beschäftigt am Standort rund 1.200 Mitarbeiter. Erst Ende Mai hatte das Unternehmen die Schließung der Filiale in Unna bekanntgegeben.
 
Das Unternehmen konzentriere sich derzeit auf eine andere Ausrichtung. Nach dem bereits eingeführten "Click & Collect" plane P&C mit dem zusätzlichen Service "Click & Reserve" den Kunden ein weiter verbessertes Omnichannel-Erlebnis zu bieten. Auch im Online-Bereich expandiert P&C. 2019 geht das Unternehmen mit einem Online-Shop in den Niederlanden und für den zum Unternehmen gehörenden Herrenausstatter Anson's an den Start.
 
Ein weiteres Stichwort sei die "Optimierung der Warenverfügbarkeit". Das Unternehmen teste zurzeit das Konzept einer zentralen Nachschubfunktion für Artikel seiner Eigenmarken sowie für Ganzjahresartikel ausgewählter Fremdmarken. Damit will P&C schneller auf die Nachfrage der Kunden reagieren und den Kundenwünschen noch besser nachkommen.
 
Im stationären Geschäft prüfe das Unternehmen eine modifizierte Segmentierung der Verkaufsflächen und schaue ausgewählte Standorte in Hinblick auf mögliche Umstrukturierungen an. In einem Verkaufshaus in Wien plant P&C ein neues Flächenkonzept zu testen.
 
Darüber hinaus plant das Unternehmen in diesem Jahr zahlreiche Umbaumaßnahmen und drei Neueröffnungen in Osteuropa in Cluj (Rumänien), Timisoara (Rumänien) und Zagreb (Kroatien). Im nächsten Jahr soll zudem ein neues Verkaufshaus mit über 5.500 Quadratmetern in Bocholt entstehen. Ebenso ist für 2020 der Markteintritt in Estland angedacht. Mit der Eröffnung eines Verkaufshauses in Tallin erweitert Peek & Cloppenburg seine internationalen Aktivitäten und ist damit zukünftig in 16 Ländern vertreten.
 
Europaweit führt P&C aktuell über 120 Verkaufshäuser, allein in Deutschland sind es rund 70.
 
 
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheSportDenimLingerieBademodeBrillenMode - VerschiedenesVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN