×
4 884
Fashion Jobs
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
FALKE KGAA JOBPORTAL
Auszubildende Zum Mechatroniker (M/W/D) 2023
Festanstellung · ZWÖNITZ
NEW YORKER
Sachbearbeiter* im Einkauf in Braunschweig
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
POPKEN FASHION GMBH
Produktmanager - DOB Casual (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION GMBH
Junior-Produktmanager - Bereich DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
Inhouse IT-Consultant (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
10.08.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Pepe Jeans mit neuem Investor

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
10.08.2010



Pepe Jeans: Das Jeanslabel hat seit seiner Gründung eine extreme Wachstumsstory hingelegt - jetzt soll der Markt außerhalb von Europa erobert werden
Ein Investmentkonsortium, dass aus Artá Capital Partners, einem Ableger der Corporacion Financiera Alba (Gruppo March) und dem französischen Investmentfond L Capital besteht, hat eine Vereinbarung mit dem Pepe Management und der spanischen Beteiligungsgesellschaft Torreal S.A. geschlossen, wonach sie 27,9 Prozent der Anteile an Pepe Jeans übernehmen.
Der Kaufpreis liegt dabei insgesamt bei 85 Mio. Euro. Artá Capital wird für 16,4% der Anteile rund 50 Mio. Euro zahlen, während L Capital Partners, die auch schon bei LVMH oder Gant investiert waren, 11,5% für 35 Mio. Euro übernehmen. Die Bewertung für das Unternehmen liegt demnach bei 314 Mio. Euro. Ein rasanter Anstieg, wenn man bedenkt, dass 2005 die Torreal S.A. über 40% der Anteile an Pepe Jeans  für den Schnäppchenpreis von 50 Mio. Euro von der Investmentgesellschaft 3i erwarb (Bewertung damals: knapp 120 Mio. Euro). Durch den Deal reduziert sich der Anteil der Torreal von 42% auf 31%. Carlos Ortega, derzeit oberster Managing Director bei Pepe, und andere Mitglieder des Managements gaben ebenfalls einige ihrer Anteile ab, so dass sie jetzt zusammen noch 30% am Unternehmen halten.
Artá Capital und L Capital gaben an, dass ihr Investment, Pepe Jeans dabei unterstützen soll, ihre führende Position auf dem europäischen Markt weiter zu festigen. Außerdem soll Pepe Jeans die Cashreserven nutzen, um in andere Regionen wie etwa Asien, die USA oder Lateinamerika vorzudringen.
Mit der Gründung vor rund 37 Jahren hat sich das einstige kleine Jeanslabel vom Portobello Market in London zu einer starken Gruppe im Jeanswear-Bereich entwickelt. Mittlerweile ist das Label in über 30 Ländern präsent. Zu den Hauptmärkten gehören Spanien, Portugal, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Italien, wo die Marke an über 6.000 Multi-Brand-Standorten erhältlich ist. In 2006 übernahm Pepe Jeans das Londoner Menswear-Label Hackett, das seine Wurzeln mit dem Polo- und Rugbysport hat. Rund 25% des Gesamtumsatzes werden durch Hackett erlöst. Im letzten Geschäftsjahr erzielte Pepe Jeans einen Umsatz von 347,3 Mio. Euro bei einem Ebitda von 51,4 Mio. Euro - dies entspicht einem Zuwachs von 18% im Vergleich zum Vorjahr. Außerdem ist die Pepe Jeans Gruppe in Spanien und Portugal der exklusive Vertriebspartner für die Marken Tommy Hilfiger und Esprit, und erzielte damit einen Umsatz von 114 Mio. Euro. Für Pepe Jeans arbeiten weltweit rund 2.000 Mitarbeiter.
Die Transaktion wurde von GBS Finanzas, Cuatrecasas, der Anwaltskanzlei Baker & McKenzie und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte betreut.

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Denim
Business