Peter Lindbergh: Ein anderer Blick auf Modefotografie

Die erste Ausstellung in den Niederlanden, die dem deutschen Fotografen Peter Lindbergh gewidmet ist, eröffnet am 10. September. Die Kunsthal Rotterdam hat die 220 Fotos umfassende Ausstellung initiiert, produziert und wird für die Tour verantwortlich sein. Im Rahmen dieses spektakulären Überblicks über Lindberghs umfassendes Werk wird auch exklusives Material gezeigt, dass von bisher niemals gezeigten persönlichen Notizen, Storyboards, Props, Polaroids, Kontaktbögen und Filmen bis hin zu monumentalen Drucken reicht. Es handelt sich um eine großangelegte Retrospektive der Arbeit des Fotografen. Lindberghs reine Schwarz-Weiß-Fotografien haben den Verlauf der Modefotografie seit den frühen 1980er Jahren bestimmt.

Alicia Vikander, New York, 2015 W Magazine © Peter Lindbergh (Courtesy of Peter Lindbergh, Paris / Gagosian Gallery)

Die Ausstellung "Ein anderer Blick auf Modefotografie" ist eine Ode an Lindberghs vielfältiges Werk, das seit 1978 bis zum heutigen Tag im Entstehen ist. Er gilt als einer der einflussreichsten Modefotografen und die multimediale Ausstellung wird in einem thematischen Ansatz präsentiert, der seine kreative Entwicklung unterstreicht und sich auf seine über die Jahre wichtigsten Themen, imaginären Welten und Leidenschaften konzentriert.

Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Christy Turlington & Cindy Crawford, New York, 1990 - © Peter Lindbergh (Courtesy of Peter Lindbergh, Paris / Gagosian Gallery)

Die Ausstellung ist in neun verschiedene Bereiche unterteilt: Supermodels, Modeschöpfer, Zeitgeist, Tanz, Die Dunkelkammer, Das Unbekannte, die Leinwand, Ikonen und eine exklusive Rotterdam-Galerie. Die "Rotterdam Galerie", fotografiert für die Oktoberausgabe der niederländischen Vogue, zeigt die Ergebnisse des Shootings von Lindbergh mit dem niederländischem Topmodell Lara Stone und den aufsteigenden Talenten Elise Hupkes im Hafen von Rotterdam. Filmausschnitte und Interviews mit Kollaborateuren, Modellen und Schauspielern beleuchten Lindberghs Werk auf der Basis ihrer Zusammenarbeit mit dem Fotografen.

Erin Wasson, Los Angeles, 2000 Harper’s Bazaar © Peter Lindbergh (Courtesy of Peter Lindbergh, Paris / Gagosian Gallery)

Peter Lindbergh führte mit zeitlosen Bildern, die die Schönheitsstandards neu definierten, einen neuen Realismus in die Fotografie ein. Lindberghs visuelle Ausdrucksweise wird von der Filmsprache beeinflusst und durch sein Spiel mit dem Typ der starken, selbstbewussten Frau - von der Femme Fatale zur Heldin, sowie der Tänzerin und Schauspielerin. Sein Werk wird charakterisiert von Portraits, die eine gewisse Hemmungslosigkeit und körperliche Anmut aufweisen.

 

Copyright © 2019 Dpa GmbH

Events
NEWSLETTER ABONNIEREN