Philipp Plein eröffnet seinen ersten Monobrand-Store in Bukarest

Der deutsche Designer Philipp Plein hat sein erstes Monobrandgeschäft in Bukarest eröffnet. Er tritt damit in den rumänischen Markt ein


Ohne Ware, aber mit dem Swarowski-geschückten Schdel. - Philipp Plein

Der erste Shop von Philipp Plein in Bukarest liegt im Erdgeschoss des JW Marriott Grand Hotels. Der neue Flagship Store in Rumänien hat eine Größe von 82 Quadratmetern. Plein konnte den italienischen Innenarchitekten Claudio Pironi für die GESTALTUNG seines Verkaufsraums gewinnen. Dort will Philipp Plein sowohl seine Herren- als auch ausgewählte Stücke seiner Damenkollektion anbieten.

Mittig im Ladeneingang ist ein Totenschädel platziert – Pleins Markenzeichen -, der mit Swarowski-Steinen geschmückte wurde. Im Ladeninneren schafft schwarzer Marmor eine luxuriöse, aber reduzierte, auf das Wesentliche beschränkte Stimmung.

Die Nachricht kommt nach einem Jahr umwälzender Veränderungen für Philipp Plein. Die Luxusmarke will sich erstmals auf der New Yorker Modemodewoche im Februar zeigen - statt in Mailand - mit einer gemischten Show zeigen, die zum ersten Mal die Herren- und Damenkollektionen präsentiert. Und weil Plein noch immer loyal zu Italien steht, hat die Marke vor kurzem ihre neue 3.000 Quadratmeter große Zentrale mit einem enormen Showroom in Mailand eröffnet

 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - SchuheUhrenSchmuckVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN