×
2 489
Fashion Jobs
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Emea Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Showroom Content Manager Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Specialist Marketplace Management Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Trading Manager Marketplaces Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager* Private Label DACH
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HUGO BOSS
Expert IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Licensed Business Teamsport
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
28.02.2020
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Pierre Denis verlässt Jimmy Choo und wird CEO von Coty

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
28.02.2020

Jimmy Choos Verlust ist Cotys Gewinn. CEO Pierre Denis verlässt Ende Mai die Luxusschuh-Marke nach acht Jahren an der Spitze des Unternehmens. Er wechselt zu Coty und wird dort die Stelle als CEO antreten. Er wird somit der vierte CEO des Kosmetikriesen in den vergangenen fünf Jahren.

Jimmy Choo


Denis brachte Jimmy Choo 2014 wieder an die Börse und bemühte sich in den folgenden Jahren, das Wachstum der Schuhmarke anzukurbeln, was das Unternehmen zu einem begehrten Ziel für potenzielle Käufer machte. Michael Kors Holdings (nun Capri Holdings) erwarb das Unternehmen im Jahr 2017 für rund 1,2 Milliarden Dollar.

"Pierre war eine herausragende Führungskraft von Jimmy Choo und hat eine beständig starke Leistung erbracht und das Wachstum der Marke vorangetrieben", sagte John Idol, Vorsitzender und CEO von Capri Holdings. Idol ist derzeit auf der Suche nach einem neuen CEO für Choo, der Denis ersetzen soll.

Trotz einer Karriere in der Modebranche, die die Leitung von John Galliano und Christian Dior Couture (in der EMEA-Region) bei LVMH einschloss, verfügt Denis auch über große Erfahrung im Beauty-Sektor. Unter ihm hat Jimmy Choo das Parfümgeschäft ausgebaut und während seiner Zeit bei LVMH leitete er drei Jahre lang Parfums Christian Dior in der Region Asien-Pazifik.

In der Zwischenzeit bestätigte JAB Holdings, dass er Pierre Laubies bei Coty ersetzen wird, wobei die beiden während einer Übergangszeit zusammenarbeiten werden. Laubies trat die Stelle im November 2018 an und wird sie bis zum Sommer ausüben.

Coty erwarb im vergangenen Jahr Kylie Jenners Kosmetiklinie


JAB sagte am Freitag, dass "aufbauend auf dem bestehenden starken Fundament die umfangreiche Branchenerfahrung von Pierre Denis von unschätzbarem Wert für die Beschleunigung des Umsatzwachstums in den Kernkategorien von Coty – Parfüms, Kosmetik und Hautpflege – sein wird. Er wird die Verantwortung für die Bereiche Marketing, Sales, Human Resources, R&D und Legal übernehmen."

Um die Wachstumspläne des neuen CEO zu fördern, wurde CFO Pierre-André Térisse in die neu geschaffene Position des COO befördert und wird sich darauf konzentrieren, "die effektive Ausrichtung und Integration aller unterstützenden Funktionen sicherzustellen. Er wird seine Rolle und Verantwortung als CFO vollumfänglich beibehalten".

Es wird sicherlich keine leichte Aufgabe sein, da Coty seit der Übernahme der Kosmetikmarken von Procter & Gamble in Höhe von 12 Milliarden Dollar im Jahr 2015 einige Zeit lang mit Problemen zu kämpfen hatte.

Das Unternehmen erwarb dieses Business zu einem Zeitpunkt, als der Bereich Verbraucher-Make-up in eine unruhige Phase des Umsatzrückgangs geriet und neue Influencer-Marken große Erfolge feierten. An der Integration der Einheit in das eigene Unternehmen sind bereits mehrere CEOs gescheitert.

Laubies startete 2019 einen vierjährigen Turnaround-Plan, in dessen Rahmen die Kosten gesenkt und die Segmente "Professional Hair and Nail Care" zum Verkauf angeboten werden sollten. Unter seiner Amtszeit übernahm das Unternehmen für 600 Millionen Dollar zudem die Kontrolle über Kylie Jenners Kosmetiklinie und erwarb damit die Art von Influencer Brand, die für die Untergrabung einiger seiner traditionellen Make-up-Marken verantwortlich war.

Peter Harf, sowohl Chairman von JAB als auch von Coty, sagte: "In weniger als 18 Monaten haben Pierre Laubies und sein Team eine Reihe von strategischen Initiativen umgesetzt, um das Unternehmen für nachhaltiges Wachstum und langfristigen Erfolg zu positionieren. "

Er fügte hinzu, dass Denis "über einen großen Erfahrungsschatz im Bereich Kosmetik und Luxus in etablierten und sich entwickelnden Märkten, einschließlich Asien, verfügt".

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.