Pitti Uomo feiert 30. Jubiläum im großen Rahmen

"Die Pitti Uomo ist für die Männermode, was das Filmfestival von Cannes und die Mostra von Venedig für das Kino sind", scherzt der dynamische Messechef Raffaello Napoleone und trifft es damit eigentlich ganz gut. In den vergangenen drei Jahrzehnten ist es der Referenzmesse für Männermode gelungen, zu wachsen und an Kontur zu gewinnen. Vom 11. bis 14. Juni findet die 96. Ausgabe der Veranstaltung statt und das dichtgedrängte Programm verspricht zwischen Sonderevents und hochkarätigen Teilnehmern viel Abwechslung. Eine ganz besondere Ausgabe zur Feier des 30. Jubiläums der Pitti Uomo.


Die Pitti Uomo 96 verspricht, eine der reichhaltigsten Ausgaben der Messe zu werden - Pitti Immagine

Armani, Givenchy, Ferragamo, Prada, Karl Lagerfeld, Carine Roitfeld, Marco de Vincenzo, MSGM, Dirk Bikkembergs, aber auch der amerikanische Künstler Sterling Ruby ... sind nur einige der hochkarätigen Marken, die die Veranstaltung mit Installationen oder Schauen bereichern.

Ein Highlight wird zweifellos die Ausstellung der Stiftung Pitti Immagine Discovery mit Olivier Saillard. Die Ausstellung unter dem Titel "Romanzo breve di moda maschile" (Romantische Kurzgeschichten der Männermode) zeigt im Palazzo Pitti bis am 29. September die Entwürfe von zahlreichen Designern, die von 1989 bis 2019 als Ehrengäste an der Pitti Uomo teilgenommen haben. Die rund 150 Outfits werden nach Abschluss der Ausstellung dem Mode- und Kostüm-Museum von Florenz gestiftet und dürften die erste zeitgenössische Menswear-Kollektion der Welt bilden.

Die kommende Ausgabe der Pitti Uomo ist den Frühjahr-/Sommerkollektionen 2020 gewidmet und versammelt in der Fortezza da basso insgesamt 1220 Marken, im Vergleich zu 1240 im vergangenen Juni. Mitten in der Fortezza erstreckt sich auf 1000 m² ein neuartiges Dekor von Sergio Colantuoni. Unter den teilnehmenden Marken stammen 549 aus dem Ausland (45 Prozent) und 230 kehren nach einer Abwesenheit wieder an die Pitti Uomo zurück. Dazu zählen unter anderem das seit mehreren Jahren aussetzende Label Drumohr, aber auch die Marke Dirk Bikkembergs, die zur Präsentation ihres jüngsten Projekts nach Florenz zurückkehrt. Andere, wie Armani mit seiner jungen Urbanwear-Linie A/X Armani Exchange, sind zum ersten Mal mit von der Partie. Auf dem viertägigen Programm stehen auch Performances von Künstlern, Malern und Basketballspielern.

Eine weitere Neuerung ist die Teilnahme einer Warenhauskette in einem speziell dafür eingerichteten Bereich der Messe. Es handelt sich um Coin Excelsior aus Italien. "Wir erwarten an die 1900 Journalisten und 19.000 Käufer, in erster Linie aus Deutschland, Japan, Großbritannien, Spanien, der Türkei und Frankreich, unseren Referenzmärkten", erklärt Raffaello Napoleone. Für ihre wertvollsten Gäste haben die Veranstalter am Vorabend der Eröffnung in Florenz eine einzigartige Show vorbereitet, mit Feuerwerk über dem Arno und einem Schauspiel auf dem Ponte Vecchio, der für diesen Anlass in Gold erstrahlt.

Und obwohl die meisten Sonderveranstaltungen in der Vergangenheit außerhalb der Fortezza organisiert wurden, findet erstmals auch eine Show/Performance/Pressekonferenz im Innern des Gebäudes statt, in dem die Messe seit 30 Jahren eingerichtet ist. Es handelt sich um ein von Prada organisiertes Event am Eröffnungstag am 11. Juni.

Ebenfalls mit Spannung erwartet wird die Performance des britischen Straßenkünstlers Endless, der von der Marke Karl Lagerfeld zu Ehren des verstorbenen Modeschöpfers eingeladen wurde. Er wird im Rahmen einer Installation ein fünf auf neun Meter großes Porträt des Kreativdesigners gestalten. Am Dienstagabend findet dann die Ferragamo-Show statt, für die die Marke eine Sondergenehmigung erhalten hat, um die Menswearkollektion von Kreativdirektor Paul Andrew auf der Piazza della Signora im Herzen der Stadt zu enthüllen. Eine große Premiere!


"The Pitti Special Click" ist das diesjährige Thema der Messe und steht symbolisch für die Verbindung, die zwischen den Menschen entsteht - Pitti Immagine

Das Programm am Mittwoch, 12. Juni verspricht ebenso viel Spannung mit insgesamt drei Schauen. Marco de Vincenzo enthüllt seine Menswear-Linie an einem Morgendefilee. Am späteren Nachmittag zeigt die 2016 von Yushan Li und Jun Zhou gegründete italienisch-chinesische Marke Pronounce ihre neusten Designs im Rahmen des Projekts "Guest Nation China" mit neun anderen jungen chinesischen Label. Am Abend steht Givenchy auf dem Programm, als Ehrengast dieser 96. Pitti Uomo. Kreativdirektorin Clare Waight Keller wartet mit ihrer allerersten eigenständigen Menswear-Show auf.

Am Donnerstagmorgen, 13. Juni, feiert Massimo Giorgetti mit seiner Menswear-Show das 10. Jubiläum seiner Marke MSGM in der riesigen Sportanlage Nelson Mandela Forum. Die Besucher können anschließend Sterling Rubys erste Kleidungskollektion entdecken. Ruby ist ein amerikanischer Künstler, der bislang vor allem für seine Keramikwerke, Skulpturen und kraftvollen Gemälde bekannt war, aber auch subversive Collagen und Videos erstellte. Als Bühne für den Launch seines Labels "S.R. Studio LA. CA" hat sich der Künstler nun für die florentinische Messe entschieden.

Sterling Ruby, der in seinem Atelier selbst hergestellte Arbeitskleidung trägt, ist in der Modebranche kein unbeschriebenes Blatt. Seit zehn Jahren arbeitet er regelmäßig mit Raf Simons zusammen, der sich für Couture-Kleider von Dior und seine ersten Werbekampagnen für Calvin Klein bereits an seinen Werken inspirieren ließ.

Zum Abschluss des Tages findet das XL-Defilee von Carine Roitfeld zur Feier des 90. Jubiläums der berühmten italienischen Luxusboutique LuisaViaRoma statt. Die Show wird auf der Piazzale Michelangelo mit Blick über den Arno organisiert und von einem Lenny Kravitz-Konzert abgerundet. Insgesamt wählte die ehemalige Chefredakteurin der Vogue France 90 Looks der Herbst-/Winterkollektionen 2019/2020 berühmter Modehäuser oder angesagter kleiner Marken aus, darunter Entwürfe von Prada, Burberry, Off-White, Simone Rocha und Richard Quinn.

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - SchuheLuxus - VerschiedenesMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN