×
12 501
Fashion Jobs
ZALANDO
Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
FOOT LOCKER
HR Generalist Germany
Festanstellung · Recklinghausen
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
26.01.2011
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Pitti Bimbo hat Auftrieb

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
26.01.2011



Vom 20. bis 22. Januar war Florenz für drei Tage Kindermodehauptstadt: Mehr als 10.200 Besucher kamen zur Kidswear-Messe der Pitti Immagine auf dem Messeareal der Fortezza da Basso. Die Zahl der Einkäufer soll nach Angaben der Veranstalter bei 8.300 gelegen haben. Das sind zwar rund 450 weniger als zur Winteredition, aber der Zuwachs der internationalen Vertreter war beachtlich. Die Zahl der internationalen Kunden stieg um 4,5% auf 2.816. Die Zahl der russischen Einkäufer stieg um über 43% an, aber auch aus China kamen 52% mehr. Aus der Türkei, Großbritannien, der Schweiz, Portugal und Spanien stieg die Zahl der Einkäufer im zweistelligen Bereich. Mit 300 Einkäufern war Russland am stärksten vertreten, danach folgte Spanien mit 275 und Deutschland mit 216 Händlern.
Der Anteil der italienischen Einkäufer sank im Gegenzug auf 5.500, was darauf zurückzuführen ist, dass die Zahl der Verkaufspunkte im Zuge der Wirtschaftskrise markant gesunken ist.
Auf Seiten der Aussteller haben 448 Unternehmen an der Pitti Bimbo teilgenommen, die auf 47.000 Quadratmetern 530 Kollektionen präsentierten. Darunter waren viele neue Unternehmen und Rückkehrer. Aus Deutschland und Österreich waren bspw. Bellybutton, Giesswein, Closed und Outburst neu oder wieder mit dabei. Auch das neue Kidswear-Label von Custo Barcelona, Custo Growing, zeigte sich mit einer Catwalk-Show in der Festung da Basso. Ebenfalls auf den Catwalks waren die Mini-Kollektionen Miss Blumarine, Woolrich, Fendi, Silvian Heach, Calvin Klein, Ice Iceberg, und Blauer zu sehen.
Die positiven Besucherzahlen werden durch eine Studie des italienischen Verbands Sistema Moda Italia (SMI) bestätigt. Gemäß der Konjunkturumfrage im Rahmen der Pitti Bimbo, die sich insbesondere an Premiumanbieter im Juniorbereich richtet, gibt es bei den Orderzahlen eine deutliche Trendwende. Verglichen mit der Saison F/S 2010 lag das Auftragsvolumen für F/S-Saison 2011 über 9,5% höher, wobei das Wachstum in Italien mit 6% deutlich geringer ausfiel aus die ausländischen Orders (+17,3%). Insgesamt werden die Verkaufszahlen für Kidswear (Mode bis Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre) auf 2,5 Mrd. Euro geschätzt. Damit fällt 2010 ähnlich aus wie 2009 - erst Anfang 2011 soll sich der Markt konsolidieren.




Fotos: Pitti Immagine

© Fabeau All rights reserved.