×
2 212
Fashion Jobs
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Category Buyer IT (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VINOKILO
Creative Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
ADIDAS
Senior Director HR Hzo Site (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
VINOKILO
Senior Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
VINOKILO
Ecommerce Operations Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
NICOLEMOHRMANN.COM
Social Media Customer Service Manager
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Business Controller Indirect Procurement (M/F/D) 1
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Senior Legal Counsel - Employment Law (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Global Business Development Manager (M/W/D), Luxury Cosmetics Brand
Festanstellung · LUGANO
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Retail Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Technical Ecommerce Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Junior Supply Chain Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SALAMANDER
Product Content Manager (M/W/D) (Ref. : 2022-1296) - Mitarbeiter Onlineshop
Festanstellung · Wuppertal
PUMA
Junior Marketing Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
PEPE JEANS GROUP (OFFICE)
Retail Manager Hackett London
Festanstellung · BERLIN
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W/D)
Festanstellung · INGOLSTADT
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
21.02.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Prada: Miuccia vereint Stärke und Weiblichkeit aber bleibt geheimnisvoll in Bezug auf Raf Simons

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
21.02.2020

Auch wenn es am Donnerstagnachmittag Atlas war, der die Welt auf seinen Schultern im Zentrum des Laufstegs der letzten Prada Show trug, so war die Kollektion ganz und gar beeindruckenden Frauen gewidmet.

Prada - Herbst/Winter 2020 - Womenswear - Mailand - © PixelFormula


Es ging um mächtige Frauen, wie Miuccia Prada selbst, die einen fast ohrenbetäubenden, tosenden Applaus erhielt, als sie ihr Publikum vom Boden einer der beiden Schächten aus, in denen die Models liefen, begrüßte. In jedem befand sich eine drei Meter hohen Atlasstatue mit Globus auf den Schultern.

"Die Idee war, den Konflikt zwischen Weiblichkeit und Stärke darzustellen", erklärt Miuccia Prada nach der Show, während sie mit einem winzigen Sandwich in der Hand an einem Glas Champagner nippte.

Dennoch zeigte sie sich zurückhaltend, ja fast schüchtern, angesprochen auf die Gerüchte darüber, ob sie Raf Simons bald mit der Gestaltung der Kollektionen ihrer Marke Miu Miu beauftragen werde.
 
"Wir werden sehen. Das Geheimnis bleibt. Wer weiß?", sagt sie mit einem riesigen Lächeln.
 
Ihre Prada-Hauptkollektion jedenfalls durchbrach einer ganzen Reihe weiblicher Modeklischees, indem sie Blumendrucke, transparente Tops und "maskuline" Blazer auf unerwartete Weise kombinierte, um eine neue Vision von Weiblichkeit zu schaffen.
 
So wurden perfekt geschnittene und mit Gürteln versehene Ein-Knopf-Blazer mit wadenlangen Röcken kombiniert; oder schicke Gehrockmäntel über knielange, bis zum Oberschenkel geschlitzte Röcke getragen. Andere Röcke bestanden aus Filzfransen und ähnelten getrocknetem Seetang. Cocktailkleider bestehen aus halbdurchsichtigem Mikro-Mesh – oft mit glitzernden Kristallen verziert und über schwarzen Strumpfhosen getragen.


Prada - Herbst/Winter 2020 - Womenswear - Mialand - © PixelFormula


Die Models liefen auf eleganten silbernen oder weißen Schuhen mit konischem Absatz und abgeschrägter Spitze. Im tiefen Winter trägt die Prada-Frau imposante Skistiefel aus fliederfarbenem oder gewachstem Leder.

Die surreale Kulisse hatte etwas mit der Prada Menswear-Show vom vergangenen Januar gemeinsam. Die Zuschauer saßen fünf Meter über dem Laufsteg, so wirkte es fast wie in einer Gladiatorenarena. Im Januar stand ein Reiterstandbild im Mittelpunkt: die ganze Woche über fragte sich Miuccia Prada, was es ersetzen könnte.

"Eine Frau auf das Pferd setzen: zu klischeehaft. Aber Atlas fasst die Idee der Stärke zusammen und Frauen sollten nicht davor zurückschrecken", erklärte die Designerin.

"Jetzt muss ich nur noch eine Kollektion innerhalb einer Woche entwerfen!", scherzte Miuccia und bezogt sich dabei auf ihre Miu Miu Show, die am Dienstag, dem 3. März, in Paris stattfindet. Genau genommen in elf Tagen. Mit oder ohne die Hilfe von Raf Simons.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.