Prada setzt sein Engagement für Design und Kunst fort

Wenige Tage vor der Mailänder Designwoche startet Prada die zweite Ausgabe seines Projekts "Prada Invites", das im Januar 2018 mit Designern und Architekten Ronan & Erwan Bouroullec, Konstantin Grcic, Herzog & de Meuron und Rem Koolhaas gestartet wurde. Diesmal lud die italienische Marke drei Frauen, die Architektinnen Cini Boeri, Elizabeth Diller und Kazuyo Sejima, ein, Accessoires mit dem charakteristischen schwarzen Nylongewebe des Labels, neu zu erfinden.

Die von Cini Boeri entworfene Prada-Handtasche - Prada

Die drei Frauen arbeiteten an modularen und anpassbaren Projekten. Die Mailänderin Cini Boeri, die ihre Karriere mit dem Architekten Gio' Ponti begann und mit Marco Zanuso zusammenarbeitete, bevor sie ihr eigenes Studio eröffnete, entwickelte eine "vielseitige" Handtasche, die sich bei Bedarf ausdehnen und zusammenziehen lässt.

Die Japanerin Kazuyo Sejima aus dem Architekturbüro Sanaa hat eine Art Kissentasche entworfen, die aus verschiedenen Reißverschlusstaschen besteht und durch farbige Accessoires ergänzt wird, die sich in Handtaschenhenkel verwandeln. Eine originelle Kreation, die als Schal oder Boa um den Hals getragen werden kann.

Schließlich entwarf die in Polen geborene Amerikanerin Elizabeth Diller von der Agentur Diller Scofidio + Renfro, die den New Yorker High Line-Park entwarf, zwei Hybridobjekte. "The Yoke", eine Art Schulterbedeckung mit Taschen, die an eine Rettungsweste erinnert, und "The Envelope", eine große Tasche zum Tragen als Umhang oder Westenkleid.  

Diese Unikate wurden im September erstmals auf der Prada-Show für Frühjahr/Sommer 2019 vorgestellt und werden in Mailand während der Möbelmesse, die am Dienstag, den 9. April eröffnet wird, präsentiert. Sie werden dann als limitierte Exemplare in ausgewählten Prada-Stores vertrieben. Ab dem 4. April sind sie im Avenue Montaigne Store des Labels in Paris erhältlich.

Die von Elizabeth Diller entworfene Hybridtasche für das Label - Prada

Die Initiative "Prada Invites" wurde auch im Prada Mode Club in Hongkong vorgestellt, einem temporären Raum, der sich auf zeitgenössische Kultur konzentriert und als privater Salon für spezielle Veranstaltungen des Labels fungiert. Er wurde Ende März parallel zur Art Basel Hong Kong im historischen Barrack Block Gebäude im Tai Kwun District eröffnet. Die erste Sitzung des Clubs fand im Dezember 2018 in Miami statt, während der Art Basel Miami Show.

Ein weiteres wichtiges Ereignis ist die Jannis Kounellis-Ausstellung unter der Leitung von Germano Celant, die die Prada-Stiftung vom 15. Mai bis 24. November 2019 in ihrem Hauptsitz in Venedig, Ca' Corner della Regina, organisiert. Es hamdelt sich um die umfassendste Retrospektive über den italienisch-griechischen Künstler seit seinem Tod im Jahr 2017.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - VerschiedenesKreationEventsKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN