×
2 138
Fashion Jobs
LE TANNEUR & CIE
E-Commerce Country Manager
Festanstellung · PARIS
JODA HEADHUNTING
Retail Area Manager (M/W/D) Raum Düsseldorf - Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
District Manager (M/W/D) South Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Logistics Supply & Demand Coordinator (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacanter & Cloud (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager (Scm Fulfillment) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Fulltime - FO Rostock
Festanstellung · Rostock
LIMANGO
Werkstudent (M/W/D) Einkauf (Remote Möglich)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Junior Operations Manager (M/W/D) Marktplatz - (Voll - Oder Teilzeit, Remote Möglich)
Festanstellung · MÜNCHEN
ABOUT YOU GMBH
(Senior) Buyer (M/W/D) Private Label
Festanstellung · BERLIN
ABOUT YOU GMBH
Buyer (M/W/D) Private Label
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Lead Product Line Manager Sportstyle Footwear (Lifestyle)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.01.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Prada: Umsatz übersteigt 2021 das Vor-Pandemie-Niveau

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.01.2022

Die Umsätze des italienischen Modekonzerns Prada sind im Jahr 2021 stark gewachsen. Die aufgestaute Nachfrage nach Luxushandtaschen und -kleidung habe dazu beigetragen, dass die Umsätze das Vor-Pandemie-Niveau übertrafen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Prada - Herbst/Winter 2022 - Menswear - Mailand - © PixelFormula


In einem außerplanmäßigen Handelsupdate teilte Prada mit, dass der Konzernumsatz im vergangenen Jahr bei konstanten Wechselkursen um 41% auf 3,364 Milliarden Euro gestiegen ist und damit 8% über dem Niveau von 2019 liegt.

Die Zahl übertraf die Schätzung von 3,28 Milliarden Euro in einem von UBS zitierten Analystenkonsens und deutet darauf hin, dass sich die Umstrukturierungsstrategie auszahlt. Diese zielt darauf ab, Prada in ein höheres Marktsegment zu bringen und den Anteil der Online-Verkäufe zu erhöhen.

Im vergangenen November hatte sich Prada ein mittelfristiges Umsatzziel von 4,5 Milliarden Euro gesetzt.

Der an der Börse in Hongkong notierte Konzern, dessen Ergebnisse für das Gesamtjahr erst im März veröffentlicht werden sollten, erklärte, dass sich die Umsätze vor allem in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres dank seines Einzelhandelsnetzes beschleunigt hätten, das im Vergleich zu 2020 um 27 % und im Vergleich zu 2019 um 21 % gewachsen sei, einschließlich E-Commerce.

Auch der Kerngewinn verzeichnete in der zweiten Jahreshälfte einen "signifikanten Anstieg", dank des höheren Beitrags des Einzelhandelskanals und der Vollpreispolitik des familiengeführten Modehauses.

"Die Prada-Gruppe verfügt über die Fähigkeiten und Ressourcen, um sich von der Konkurrenz abzuheben und ihre zukünftigen Wachstumsziele zu erreichen", sagte Chief Executive Officer Patrizio Bertelli, der im November ankündigte, die Leitung der Gruppe möglicherweise in drei bis vier Jahren an seinen Sohn Lorenzo Bertelli zu übergeben.

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.