×
631
Fashion Jobs
GIOVANNI RASPINI
Area Manager Germany - Austria
Festanstellung · MÜNCHEN
H&M
Personalsachbearbeiter*in Für Lohn Und Gehalt (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Marketing Manager (M/W) Premium Fashion
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Sales Manager (M/W/D) DACH Luxury Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
HUGO BOSS
Junior Platform Specialist E-Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
(Senior) Planning Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Logistics Inbound
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Planner Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Duales Studium International Business
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts Bwl Digital Business Management (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts International Business (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
IT Supporter (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Logistik
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Buying Planning Allocation
Festanstellung · Düsseldorf
TIFFANY & CO
Human Resources Manager, German Cluster
Festanstellung · Munich
PUMA
Manager IT Sales Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
C&A
Senior Business Process Specialist (M/W/D) Warehouse
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
(Junior) Platform Specialist E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen

Première Vision: Neue Daten und digitale Möglichkeiten

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
04.05.2020
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Das Team der Première Vision bereitet für den September eine bedeutende Beschaffungsveranstaltung vor. Aufgrund der Coronavirus-Krise sah sich der Messeveranstalter gezwungen, die kommenden Ausgaben seiner Formate Blossom (für Pre-Collections) und Denim Première Vision mit der im September in Paris geplanten Messe zusammenzulegen. Ursprünglich hätten sie am 1. und 2. Juli in Paris stattfinden sollen. 


Denim Premiere Vision erhält einen eigenen Bereich an der Première Vision im September - Denim Premiere Vision


Die Denim PV war zunächst am 10. und 11. Juni in Mailand geplant, musste jedoch abgesagt werden. Die nächste Ausgabe der Messe findet am 24. und 25. November in Berlin statt. Doch zuvor haben die Akteure der Denim-Branche die Möglichkeit, ihre Angebote in Paris zu enthüllen. "Wir richten einen Bereich ein, um die Aussteller der Denim vom 15. bis 17. September in Villepinte aufnehmen zu können. Es handelt sich für sie um einen ungewohnten Rahmen, da sie normalerweise nicht an dieser Messe ausstellen. Doch nächstes Jahr kehren wir wieder nach Mailand zurück, am 26. und 27. Mai 2021. Wir wollen nicht auf einem abgesagten Treffen sitzenbleiben, die Nachfrage der Unternehmen in der Region ist groß und wir wollen Präsenz zeigen", so Gilles Lasbordes, Generaldirektor des Messeveranstalters. Die Aussteller der Blossom sind normalerweise an der Première Vision mit dabei. Sie können ihre Angebote für die Pre-Collections mit den Hauptkollektionen zeigen.

Die Situation bleibt hochkomplex, die Welt und die gesamte Branche wurden durch die einschränkenden Maßnahmen betroffen und die Verunsicherung ist angesichts der globalen Lage und hinsichtlich der Personenfreizügigkeit im September noch immer tief verankert. Doch die Führung der Première Vision ist optimistisch, was die Organisation dieser Ausgabe angeht.

"Zurzeit variiert die Geschäftstätigkeit je nach Land und Region noch stark", so Gilles Lasbordes. "Einige Produktionen sind noch immer stark eingeschränkt und die gesamten Abläufe sind ins Stocken geraten. Für die Unternehmen ist die Lage schrecklich, zwischen der Nachverfolgung ausgelieferter Waren, den in Produktion befindlichen Bestellungen und den Prognosen. Es liegt auf der Hand, dass die Aussteller bis September weniger Zeit haben werden, ihre Herbst-/Winterkollektionen 2021 zu entwickeln und ihre Angebote werden sicherlich bescheidener ausfallen. Doch werden sie es wie die Marken handhaben und die Pre-Collections mit den neuen Kollektionen zusammenfließen lassen. Und ich denke nicht, dass das weniger Kreativität bedeutet. 2008 hatten wir diesbezüglich einen Einbruch befürchtet, doch waren wir von der Reichhaltigkeit des Angebots überrascht".


Gilles Lasbordes - Première Vision Paris


Die Première Vision wird somit eine Gelegenheit bieten, die Reaktivität der Branche zu ermitteln. Die Veranstalter der Messe, die sich der außerordentlichen Situation bewusst sind, bieten deshalb denjenigen Besuchern, die sich bis Ende August online auf der Website anmelden, einen kostenlosen Eintritt. Sie bieten auch bei den Bedingungen für die Aussteller mehr Flexibilität, besonders hinsichtlich der Rücktrittsmöglichkeiten. Dies zeugt von ihrem Optimismus und soll die Branchenakteure dazu verleiten, sich auf die Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit vorzubereiten.

Um die vorgelagerte Branche, die Beziehungen zwischen den Akteuren und möglicherweise auch die Kreativität zu fördern, entschloss sich die Première Vision dazu, während der Einschränkungen digitale Tools zur Verfügung zu stellen. Weiter bietet der Veranstalter die Dienstleistungen seiner Marketplace für Aussteller kostenlos an. Da seine Teams nicht wie üblich in die ganze Welt reisen und ihre saisonalen Informationen präsentieren können, stellen sie auch Webinare zu den zukünftigen Entwicklungen und den Analysen des Modeteams bereit.

Weiter entwickelt die Première Vision eine digitale Plattform, auf der eine Auswahl der Produkte, die modischen Informationen der Saison, Trend-Seminare und Vorträge präsentiert werden. Mit diesen Tools will das Unternehmen die Geschäftstätigkeit um seine zentrale Veranstaltung in Paris herum stützen.

Auch die Veranstaltungsdaten der anderen Treffen des Unternehmens wurden überarbeitet. Die Made in France Première Vision, die Anfang April hätte stattfinden sollen, wurde auf den 1. und 2. September verschoben, und wird im Carreau du Temple im Herzen von Paris organisiert. In den USA wird die Premiere Vision Sport, die neue Messe aus Portland, vom 29.-30. Juli auf den 19.-20. August verschoben, sie findet zeitgleich mit der Sportschuhmesse The Material Show statt. Die New Yorker Ausgabe der Première Vision dürfte auf den 30. September und 1. Oktober im Center 415 verschoben werden.

Diese Daten werden unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Gesundheitskrise in den betreffenden Ländern und der damit verbunden Schutzmaßnahmen zur Pandemiebekämpfung gegeben.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.