Premium Group stellt Münchener Messeausgabe ein

Fokus auf Berlin: Die Premium Group stellt ihr Münchener Ordermesse POM zur Wintersaison 2019/20 ein. Bereits 2014 hatte man sich aus Düsseldorf zurückgezogen und wolle sich nun künftig ausschließlich auf die Präsenz an der Spree konzentrieren. 

Anita Tillmann, Managing Partner der Premium Group, will sich mit ihrem Team künftig klar auf den Hauptstadt-Auftritt konzentrieren. - Boris Kralj

"Wir haben uns dazu entschlossen, die regionale Orderplattform POM zu schließen. Das Event hat für den DACH-Markt jahrelang gut funktioniert, sich aber nicht weiterentwickelt", so Managing-Partner Anita Tillmann.

Der Fokus soll neben dem Hauptstadtauftritt auf der internationalen Ausrichtung, dem Thema Digitalisierung sowie weiteren, nicht näher genannten Expansionsplänen liegen. Auch personell wolle man sich in Berlin künftig breiter aufstellen. 

Die Premium Group war seit 2006 an der Isar mit ihrer Order-Plattform in der Zenith-Halle mit einem klaren vertrieblichen Fokus auf die DACH-Region präsent. In diversen Saisons kam es dabei zu Überschneidungen mit der Mailänder Schuhmesse Micam, was die Veranstalter in ihrer aktuellen Entscheidung zum Ende der Münchener Messe zusätzlich beinflusst hätte, heißt es. 

Insgesamt wurden in der Zenith-Halle 600 Kollektionen gezeigt, darunter neben Fashion- und Accessoires-Marken auch zahlreiche Marken aus dem Footwear-Bereich.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - SchuheMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN