×
1 824
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
29.04.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Premium-Beautysegment beflügelt Unilever im ersten Quartal

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
29.04.2022

Am Donnerstag veröffentlichte der dynamische Konsumgüterkonzern Unilever seine Quartalsergebnisse. Im ersten Quartal des Geschäftsjahrs erzielte er ein starkes Wachstum, das sich jedoch hauptsächlich auf Preiserhöhungen stütze, da das Umsatzvolumen leicht rückläufig war.


Hourglass


Das zugrundeliegende Umsatzwachstum betrug 7,3 Prozent, aufgeteilt in ein preisgesteuertes Wachstum von 8,3 Prozent und ein Volumendefizit von 1 Prozent.

Der Gesamtumsatz verbesserte sich um 11,8 Prozent auf 13,8 Milliarden Euro, einschließlich eines Währungseffekts von 3,5 Prozent.

CEO Alan Jope erklärte: "Wir entwickeln uns sehr gut in einem schwierigen Umfeld bei Rohstoff- und Verpackungskosten. Das zugrundeliegende Umsatzwachstum um 7,3 Prozent wurde durch eine starke Preispolitik getragen, mit beschränkten Volumenauswirkungen im Quartal. Erzielt wurde diese Leistung vor dem Hintergrund bedeutender Anstiege bei den Rohstoff- und Verpackungskosten, die sich in den ersten drei Monaten des Jahres weiter intensivierten, sowie der menschlichen Tragödie des Kriegs in der Ukraine".

Im Berichtszeitraum legte der Bereich Beauty & Personal Care preisgesteuert um 7,1 Prozent zu und das Wachstum der Sparten Premium Beauty sowie Vitamine, Mineralien und Nahrungsergänzungsmittel war weiterhin stark.

Das zugrundeliegende Umsatzwachstum der Abteilung betrug 7,1 Prozent mit einem Ergebnis von 5,7 Milliarden Euro. Dies setzt sich aus einem preisgestützten Wachstum von 7,4 Prozent und einem volumenseitigen Rückgang um 0,3 Prozent zusammen.

Innerhalb der Sparte stieg der Umsatz der Skincare-Produkte im niedrigen einstelligen Bereich, besonders in Nord- und Südasien, während der entsprechende Umsatz in den USA auf Vergleichsniveau blieb. Mit Premium-Beautyprodukten hingegen erzielte der Konzern im Berichtsquartal erneut ein zweistelliges Wachstum, wobei der Vergleichswert aus dem Vorjahr nach der Wiedereröffnung des Gesundheits- und Beauty-Angebots bereits sehr hoch war. Die Marken Hourglass und Living Proof "starteten gut ins Jahr und profitierten vom Anstieg bei den Premium Haar- und Makeup-Kategorien".

Deodorants legten im hohen einstelligen Bereich zu, nicht zuletzt durch technologiegestützte Innovationen bei Dove und Rexona sowie einen guten Jahresbeginn bei Axe.

Haarpflegeprodukte entwickelten sich im mittleren einstelligen Bereich weiter, Wachstumstreiber waren hier die Kategorien Styling sowie Wash & Care. Besonders die Marken Sunsilk und TRESemmé leisteten einen starken Beitrag zum preisgebundenen Anstieg, Suave hingegen enttäuschte.

Weiter habe die Sparte Hautreinigung ein Plus im hohen einstelligen Bereich erzielt, wobei Dove, Lux und Lifebuoy gut abschnitten, doch angesichts des schrumpfenden Marktumfelds sank auch hier das Umsatzvolumen.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.