×
2 355
Fashion Jobs
ESPRIT
Area Manager (M/W/D) - Germany South
Festanstellung · München
ESPRIT
Area Manager (M/W/D) - Germany North
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
OLGA HOFMANN RECRUITMENT
Operativer Controller (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Social Media & Campaign Management
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS
CRM Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
CRM Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
HR Specialist Compensation & Benefits (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
IT Specialist Apple (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
WEITBLICK GMBH & CO.KG
Produktmanager Workwear (M/W/D)
Festanstellung · ASCHAFFENBURG
LVMH PARFUMS & KOSMETIK DEUTSCHLAND GMBH
Senior Brand Manager (M/W/D) Givenchy
Festanstellung · DÜSSELDORF
LVMH PARFUMS & KOSMETIK DEUTSCHLAND GMBH
Trainer (M/W/D) Region Nord-Ost
Festanstellung · BERLIN
LVMH PARFUMS & KOSMETIK DEUTSCHLAND GMBH
Merchandising Manager (M/W/D) Retail
Festanstellung · DÜSSELDORF
ESPRIT
IT Specialist Microsoft 365 (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Microsoft 365 (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria i Befristet (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Business Developer (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Director Tech Project Management (M/F/D) - Business Warehouse 4Hana
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Director Product Management fw - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Mitarbeiter* HR Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Product Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung
Veröffentlicht am
28.06.2017
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Premium ehrt Gianni Versace mit einer Ausstellung während der Fashion Week Berlin

Veröffentlicht am
28.06.2017

Der Todestag des Italienischen Modedesigners Gianni Versace jährt sich in diesem Sommer zum 20. Mal. In Hommage an sein Werk präsentiert die Premium Group im Kraftwerk Berlin bei der Show&Order eine Ausstellung über den Modezar.


„I think it's the responsibility of a designer to try to break rules and barriers", Gianni Versace. Archiv - Archiv

 
​Am 15. Juli 1997 tötete der 27-jährige Callboy Andrew Phillip Cunanan, der da bereits unter vierfachen Mordverdacht stand, vor der Villa „Casa Casuarina“ am Ocean Drive in Miami, Florida, den damals 50-jährigen, italienischen Modemacher Gianni Versace, durch zwei Schüsse, abgegeben aus nächster Nähe. 

Blauer Himmel, ein weißes Haus mit einem weißen Treppenaufgang und davor ein gußeiserner Gitterzaun mit Rundbogen und Schnörkeln – Blutflecken auf den makellosen Weiß. Es sollte ein Bild werden, das Millionen Menschen mit der Nachricht über seinen Tod in Zeitungen und im TV sehen sollten – und wahrscheinlich niemals vergessen werden. Es ist auch das erste Bild, was einem in den Kopf kommt, wenn man liest, dass es zur Fashion Week in Berlin eine Hommage an Gianni Versace geben wird, der wohl zuletzt 1994 zu seiner eigenen Ausstellung "Versace Signatures" im Kunstgewerbemuseum Berlin zu Gast war.

Jetzt wird es eine Hommage an Versaces Werk geben. Die Premium Gruppe wird auf dem Areal der Show&Order im Kraftwerk Berlin eine Ausstellung mit 120 original Versace Stücken, aus einer Privatsammlung zeigen – zum 20. Todestag des Designers und zu Ehren seines außergewöhnlichen Schaffens.

Die einzigartige Auswahl an Versace Kreationen, die der brasilianische Sammler Alexandre Stefani zusammengetragen hat, ist perfekt, um die Erinnerung an den italienischen Ausnahmedesigner noch einmal ein wenig aufleben zu lassen. „Mit dieser deutschlandweit exklusiven Ausstellung können wir ein Stück Modegeschichte zeigen und daran erinnern, dass Versace durch seine einzigartigen Designs die Mode wie kaum ein Zweiter beeinflusst hat“, sagt Anita Tillmann, Managing Partner der Premium Group.

ontimePR ontimePR - ontimePR

 
"Der italienische Modemacher gehörte in den 1980er und 1990er Jahren zu den international erfolgreichsten Modedesignern. Seinen Durchbruch feierte Gianni mit dem typischen "Versace-Stil", in dem der Modeschöpfer farbenfrohe Stoffe mit Motiven aus der griechischen Mythologie zu einzigartigen Kompositionen vereinte. Er hat sich auch mit Themen wie Bondage und Sexualität auseinandergesetzt. Er war Stilprägend. Das ist heute wie mit Demna Gvasalia, dem Designer von Vetements und Balenciaga. Man muss manchmal eine Haltung haben, sich Dinge trauen und Mut haben", so Tillmann. "Und das ist auch meine Botschaft an Designer: Man muss sich nicht immer anpassen. Gianni Versace hatte eine Idee, er stand für etwas und hat einfach gemacht. Ich freue mich wirklich darauf, dass die Branche sich sein Werk während der Fashion Week anschauen kann, wir feiern sein Leben", fügt Tillmann hinzu.
 

Zu sehen u.a. Lederkreationen, die zeigen wie experimentierfreudig Versaces war. Er war der erste, der Leder und Gummi mit Laser bearbeitete. Weiter werden elegante Metall-Gewebe zu sehen sein, eine eine perlenbestickte Weste  und Outfits, die Eva Evangelista oder Naomi Campbell getragen haben. Sie wurden zum Markenzeichen des italienischen Modedesigners, der den goldenen Kopf der Medusa als Logo des Brands nutzte. Mit seinen Entwürfen werden bis heute extravagante Designs, opulente Prints sowie luxuriöse Materialien assoziiert – in leuchtenden Farben und stets mit ein wenig Gold.
 
Die Ausstellung findet während der Berlin Fashion Week vom 4-6 Juli 2017 im Kraftwerk Berlin statt. Bei der offiziellen Eröffnung für geladene Gäste, am 4. Juli 2017 um 16 Uhr, wird der Sammler Alexandre Stefani anwesend sein.

 
 
 
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.