×
2 078
Fashion Jobs
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
Veröffentlicht am
31.01.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Premium Group kehrt mit Modemessen nach Berlin zurück

Veröffentlicht am
31.01.2022

Back to Berlin: Die Premium Group kehrt mit ihren Modemessen überraschend an die Spree zurück. Nach zwei pandemiebedingt missglückten Versuchen, eine analoge Frankfurt Fashion Week ins Leben zurufen und die Branche an den Main zu locken, wollen Anita Tillmann und ihr Team im Juli ein völlig neues Live-Event-Konzept rund um den Berliner Funkturm und in dessen Sommergarten präsentieren.

Die Premium Group will im Juli ein völlig neues Live-Event-Konzept rund um den Berliner Funkturm und in dessen Sommergarten präsentieren. - Messe Berlin


Die Bereiche B2B und D2C sollen dabei miteinander verschmelzen. Im neuen Premium-Kosmos werden sich Brands emotional und interaktiv gegenüber dem Handel und dem Konsumenten inszenieren können.

Die "New Kids der Branche" wie D2C-Brands, E-Commerce-Spezialisten und Influencer sollen ihren Platz beim bereits für Frankfurt geplanten Fashion-Festival "The Ground" erhalten. Aber auch langjährige Partner etablierter Marken und Vertreter aus dem klassischen stationären Handel sollen von den weiterentwickelten B2B-Spaces profitieren.

"Klassische Messeformate sind nicht mehr zeitgemäß", resümiert Anita Tillmann, Managing Partner der Premium Group. "Wir müssen uns neu erfinden und in die Zukunft blicken – in einen neuen Lebensabschnitt der Modeindustrie post Pandemie, die alles verändert hat. Digitalisierung, Klimawandel, Pandemie, Wertewandel, veränderte Branchenzyklen, neue Player sowie Themen rund um Gender Equality, Diversity, Metaverse, Gaming und NFTs sind nur einige Bereiche, mit denen wir uns auseinandersetzen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, neue Standards für die Zukunft der Trade Events zu setzen und verschmelzen mit unserem neuen Event-Konzept B2B und D2C miteinander", so die Messechefin. 

Der  Plan, die Formate am neuen Standort zu etablieren, sei letztlich der Pandemie zum Opfer gefallen. "Wir haben uns alle sehr bemüht und gekämpft. Als Unternehmer muss man jederzeit handlungs- und zukunftsfähig bleiben und getroffene Entscheidungen hinterfragen. Um unseren Kund*innen und dem Marktumfeld gerecht zu werden, haben wir – nach intensiven Gesprächen mit der Stadt Berlin – entschieden, unsere Events wieder in unserer Heimatstadt zu veranstalten. Wir sind im Herzen Berliner und zuversichtlich, dass die neue Regierung Berlin nachhaltig und wirtschaftlich als Kreativmetropole Europas verankert", sagt Jörg Arntz, Managing Director der Premium Group. 

Die Berliner Politik hat man dafür auch schon erfolgreich mit  ins Boot holen können: "Berlin ist die Metropole für die Kultur- und Kreativwirtschaft und Europas größte Start-up-Szene. Als neue Landesregierung setzen wir auf ein wirtschaftsstarkes Berlin. Messen und Events sind dafür ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und ein Anziehungspunkt für die Berlinerinnen und Berliner und Gäste aus aller Welt. Wir freuen uns deshalb sehr, dass es gelungen ist, die Events der Premium Group zurück nach Hause zu holen", kommentiert Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) die Rückkehr der Modemessen.

"Dass die Messe mit neuem Konzept an ihren Heimatstandort zurückkehrt, ist eine besondere Chance für Berlin und wird dem Standort einen zusätzlichen Schub geben. Das Öffnen der Fachmesse in Richtung der Endkonsumentinnen und -konsumenten rundet das Messekonzept ideal ab. Berlin wird mit der Premium Group die Kernthemen Mode und digitale Transformation nachhaltig verstärken", fügt Stephan Schwarz, Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe, hinzu.
​​​​
Auch die Tagesfolge der Modemesse mit ihren Formaten Seek, The Ground, Premium und der Fashiontech-Konferenz ist neu: Als Termin haben Anita Tillmann und ihr Team Donnerstag bis Samstag, 7. bis 9. Juli, festgesetzt.  

Die Stadt Frankfurt will dennoch an einer Fashion Week am Main festhalten. "Die Messe Frankfurt, die Stadt Frankfurt und das Land Hessen sind überzeugt, dass das ganzheitliche Konzept der Frankfurt Fashion Week zeitgemäße Antworten auf die Bedürfnisse des Marktes bietet und werden die Forderungen der Branche, eine One-Stop-Solution in Frankfurt aufzubauen, weiter vorantreiben", hieß es in einer Mitteilung der Messe Frankfurt am Montag. "Nach pandemiebedingt massiven Einschränkungen werden Messen, Markeninszenierungen, Runways, Konferenzen und Events in der ganzen Stadt planmäßig erstmals im Juli 2022 vollständig umgesetzt werden."

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.