×
12 310
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
LIMANGO
Purchasing Manager (M/W/D) Outdoor/Sport - Office or Remote
Festanstellung · MÜNCHEN
CALZEDONIA GROUP
Retail District Manager (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Warehouse Management Software & Process Trainer (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - Zalando Return Solutions (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Warehouse Management Software Trainer (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES
Buyer Southern Europe (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SNIPES
Key Account Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SCHIESSER GMBH
Leiter Technische Dienste / Instandhaltung (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
SCHIESSER GMBH
CRM Manager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
OTTO
Senior Product Manager | Product List @ Search & Browse (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
15.07.2015
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

PREMIUM & SEEK: Besser denn je!

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
15.07.2015



Die Premium hatte den besten Auftakt ever
Der Auftakt der Premium am vergangenen Mittwoch war phänomenal. Bereits am Dienstag hatten sich einige Besucher vor das Tor der Station verirrt und kamen wohl am Mittwoch wieder. Die Veranstalter sprechen von einer Steigerung von 70% im Vergleich zum Vorjahr. Und obwohl an den beiden nächsten Tagen aufgrund der leichten Terminabweichung mit anderen Messen weniger Frequenz zu verzeichnen war, verbuchte diese Sommerausgabe immer noch ein Besucherplus von 5%. Der Großteil der Besucher kam mit 31% (-1%) aus Deutschland, gefolgt von Frankreich & BeNeLux mit 20% (+2) und Südeuropa mit 18% (-2%). Der Anteil aus Übersee blieb mit 12% konstant. „Diese Saison hat sich die Frequenz etwas ungünstig verteilt. Die einmalige Terminverschiebung diese Saison war notwendig, um im internationalen Messegeschehen alle Termine sinnvoll zu koordinieren. Nächste Saison ist ein einheitlicher Termin geplant“, verspricht Anita Tillmann. Insgesamt präsentierte die Messe in der Station über 1.000 Brands, davon rund 200 Neuaussteller. Überzeugen konnte die Premium diese Saison mit einer optimierten, nach Themenfeldern strukturierten Hallenaufteilung und dem neuen Bereich Activewear, der neue Impulse für den Einzelhandel geben konnte. Das Kühlhaus als Zentrum für Trend Fashion Brands hat sich mittlerweile etabliert, ebenso die Showrooms von Basler, Rich & Royal und Einstein & Newton auf der anderen Straßenseite.
Zufriedene Aussteller
Die meisten Aussteller freuten sich auch die meisten Aussteller über die gute Sommerausgabe, die einen guten Auftakt für die Ordersaison bildete: „Die Frequenz war von Anfang an hervorragend“ sagte Christiane Lucia Peek, clm collections. „Wir expandieren in den deutschen Markt. Die Premium ist für uns der Ort, wo wir Kunden aus Deutschland und Europa treffen“, fand Thomas Nissen, Head of Sales & Distribution bei Wood Wood. „Unsere Heelbobbs machen aus jedem Schuh etwas Besonderes. Viele hochwertige Fashion-Retailer zeigen daran Interesse, Die Premium ist für uns der perfekte Standort, um uns zu präsentieren“, sagt Katharina Hermes, die im Schuh- und Accessoiresbereich zu finden war. Ausgezeichnet lief es auch für den Schuhhersteller TOMS, der am Eingang der Messe in einem Zelt untergebracht war: „Viele große Einzelhändler finden unser One-for-One-Konzept großartig und wollen es in der nächsten Saison deutlich stärker pushen“, berichtet Alex Reinke, Sales Representative.

SEEK

Die SEEK profilierte sich in der ARENA weiter - dieses Jahr mit gegenseitiger Nachbarschaftshilfe der Bright. Auf rund 17.500 Quadratmetern präsentierten beide Messen über 600 Brands, davon 280 in der SEEK-Halle. Dem bewährten Mix aus Modern Menswear, Upper Streetwear, New Classics und Elevated Sportswear und dem eigenen Anspruch blieb die Messe trotz Erweiterung der Fläche und Aussteller (zum Glück) treu. „Wir sind mit den drei Messetagen mehr als zufrieden. Die Symbiose SEEK/Bright als Nachbar in der Arena war ein voller Erfolg. Neben einer harmonischen, menschlichen und professionellen Basis sind alle Pläne aufgegangen“, kommentiert Maren Wiebus, Sales Manager der SEEK die letzte Ausgabe. Zu Recht wird die Zusammenarbeit mit der Bright in den nächsten Saisons vertieft. Richard Walshe, Head of Sales bei Fred Perry, meinte, dass er „nicht glücklicher sein“ könnte. „Unsere Händler sind beeindruckt und zufrieden mit der gut kuratierten Plattform.“ Benje Kesselbach von Converse sagte: „Wir sind mit der Messe sehr zufrieden, weil wir viele relevante Händler getroffen haben.“

Fotos: Redaktion JW/DW

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Sport
Messen