Primark gibt Handelsupdate heraus

Jahreshauptversammlungen sind oft formelle und regulierte Veranstaltungen, bei denen Entscheidungen mit einem Stempel versehen werden. Aber Associated British Foods hat sich entschieden, auf seiner Hauptversammlung am Freitag ein Primark-Handelsupdate herauszugeben, und es hat gezeigt, dass selbst eine der erfolgreichsten britischen Modeketten nicht immun gegen den Abschwung im Einzelhandel ist.

Primark

Vorstandsvorsitzender Michael McLintock sagte: "Das neue Geschäftsjahr hat gerade erst begonnen, aber Umsatz und Gewinn für die ersten acht Betriebswochen liegen im Rahmen unserer Erwartungen."

Er fügte jedoch hinzu: "Im November litt das Geschäft von Primark unter den Folgen der Schwierigkeiten auf dem Einzelhandelsmarkt. Dank eines sorgfältigen Bestandsmanagements und verbesserter Margen bleiben unsere Erwartungen an das Gewinnwachstum von Primark jedoch unverändert."

Der Bericht fiel leider sehr knapp aus, so dass nicht genau bekannt ist, was das Problem war, obwohl anzunehmen ist, dass es nicht die Wetterprobleme waren, die den britischen Modeeinzelhandel im Oktober geschädigt haben, da der November in einigen Teilen Großbritanniens herbstlich und sogar winterlich war. Wir kennen weder das genaue Ausmaß dieses Rückschlags für Primark noch die Ziele des Unternehmens zur Erreichung der angestrebten Gewinne.

McLintock teilte mit, dass die Expansion der Verkaufsflächen von Primark fortgesetzt wird "und wir erwarten für das Jahr eine Steigerung des Einzelhandelsgewinns".

Das Unternehmen hat im Moment sicherlich viel zu tun, wenn es darum geht, seine Verkaufsfläche zu vergrößern. Am Samstag wird ein Geschäft in Belfast eröffnet – ein Standort, in dem die Aktivität von einem Brand im Laden des Zentrums Anfang dieses Jahres betroffen war.

Mit der Neueröffnung erhöht sich die Gesamtzahl der Filialen auf 364 mit einer Gesamtverkaufsfläche von 1,4 Millionen Quadratmetern.

Hinsichtlich der aktuellen Wechselkurse erwartet das Unternehmen "keine wesentlichen oder transaktionalen Auswirkungen auf das Ergebnis, aber der Wechselkurs des Pfunds ist angesichts der Zeit intensiver Verhandlungen um Brexit instabil."

Unter Berücksichtigung all dieser Faktoren erwartet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr unverändert ein bereinigtes Ergebnis je Aktie für den Konzern auf dem Niveau des Geschäftsjahres 2018.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN