×
12 336
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Marketing Manager Schwerpunkt Versandhandel (M/W/D) - 20-25 Std
Festanstellung · RASTEDE
CECIL
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
STREET ONE
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
KADEWE
Visual Merchandising Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
(Junior) Lieferantenmanager:in Einkauf
Festanstellung · STUTTGART
CHRIST
(Senior) Online Marketing Manager Display / Paid Social (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
HUGO BOSS AG
HR Specialist Mit Dem Schwerpunkt Payroll & c&b im HR Central Hub (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior PR Manager (M/W/D) E-Commerce Berlin Beauty/ Lifestyle
Festanstellung · BERLIN
PHV
HR Specialist (M/W/D) - Tommy Hilfiger & Calvin Klein
Festanstellung · Düsseldorf
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
CECIL
Pos-/ Visual Merchandising Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Senior Specialist Customs Export Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
Veröffentlicht am
13.02.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Primark könnte sein deutsches Geschäftsvolumen verdreifachen (CFO)

Veröffentlicht am
13.02.2017

Weil Primark im Heimatmarkt England und Irland mittlerweile nahe der Sättigungsgrenze operiert, ist das Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren nach Kontinentaleuropa expandiert. Dabei hat die Modekette Druck auf alle Konkurrenten ausgeübt, die in denselbem Segment unterwegs sind – wie etwa dem schwedischen H&M oder dem Familienunternehmen C&A.



Primark sales could reach 750m euros this year - DR



Primark opened its first store in Germany in 2009 and the country now accounts for 22 of a group total of 328 “Ohne auch nur annähernd in die Marktdichte Großbritanniens zu geraten, kann man sehen, das unser Deutschlandgeschäft erheblich größer sein könnte. Es könnte das Dreifache dessen sein, was wir momentan haben, sagte der Finanzchef des Primark-Mutterkonzerns AB Foods, John Bason, gegenüber Reuters.

Bei einem Gespräch im Store am Alexanderplatz im Osten Berlins – es ist einer der fünf größten der Gruppe – nannte Bason allerdings keinen Zeitplan für die Verdreifachung des Geschäftsvolumens. Dennoch merkte er an, dass Primark derzeit nur wenig mehr als 130 000 Quadratmeter Raum zur Verfügung habe, um eine deutsche Bevölkerung von 80 Millionen Menschen zu versorgen.Ion UK stünde das Vierfache dessen für die Versorgung von 65 Millionen Menschen bereit.

Im Januar waren die Aktien der Konzernmutter AB Fruits gefallen, weil das Unternehmen berichtet hatte, dass Primark Umsätze in Deutschland und den Niederlanden auf vergleichbarer Basis in den 16 Wochen vor dem 7. Januar unter dem hohen Tempo der Neueröffnungen gelitten hatten

CFO Bason sagte, dass dies AB Fruits nicht von einer weiteren Expansion in Deutschland abhalten werde. Er sagte voraus, dass sich die Umsätze in einem ansonsten flachen Markt in Deutschland im hohen einstelligen Bereich steigern und einen Wert von 750 Millionen Euro in diesem Jahr erreichen würden. "Die Like-for-Like Negativwerte spiegeln das Unfertige unserer Geschäfte in Deutschland wider”, sagte er. „Weitere Verkaufsfläche hinzuzufügen sei in diesem Fall das ökonomisch richtige Gegenmittel.“

Verkaufsräume gesucht
H&M ist in den vergangenen Jahren in Deutschland rasch gewachsen, hat den bislang größten Textileinzelhändler C&A mit 459 Stores überholt und Deutschland zu seinem größten Markt gemacht. Bason sagte, das Einzige, was Primark in Deutschland bremsen würde, seien die Schwierigkeiten ausreichend große Stores in den richtigen Lagen zu finden, wobei er hinzufügte, dies sei immerhin leichter als in Italien oder Spanien.

Primark Läden sind für gewöhnlich deutlich größer als die anderer Modehändler; sie erstrecken sich oft über mehrere Etagen und präsentieren auch Kinderkleidung, Möbel und Kosmetik, die mittlerweile prominenter nahe am Eingang platziert werden.

Bason war nach eigenen Worten überrascht von der hohen Umsatzdichte in Deutschland und von der Tatsache, dass Kunden manchmal 100 Kilometer weit fahren und dabei zum Beispiel die polnische Grenze überqueren´, um einen Store zu besuchen. “Die deutschen Verbraucher lieben ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Deshalb ist unser Preis für sie sehr attraktiv“, sagte er un d fügte hinzu, dass die Deutschen die Angebotsbreite und ein modernes Laden-Interieur schätzten.
 

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.