×
1 894
Fashion Jobs
PUMA
Senior Product Line Manager Teamsport Licensed
Festanstellung · Herzogenaurach
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant | Teilzeit (20h) | Grabenstrasse, Düsseldorf
Festanstellung · Trier
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant | Teilzeit (16h) | Grabenstrasse, Düsseldorf
Festanstellung · Trier
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Mobile Product Manager
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Ecommerce Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Online Marketing Coordinator (M/W/D) in Vollzeit, Unbefristet
Festanstellung · DIETZENBACH
ADIDAS
Product Manager (M/F/D) - Outdoor x3
Festanstellung · Herzogenaurach
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
Von
Europa Press
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
08.07.2016
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Primark-Umsatz profitiert von Brexit

Von
Europa Press
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
08.07.2016

Die Modekette Primark (Tochter der AB Foods) erzielte im dritten Quartal ihres Geschäftsjahrs durch die Abwertung des Pfunds ein Umsatzplus von sieben Prozent. Der Kurs der britischen Währung sackte nach dem Referendumsentscheid zum EU-Austritt des Vereinigten Königreichs am 23. Juni im Vergleich zum Euro und dem Dollar ab.


Der Quartalsumsatz vom Primark stieg durch die Abwertung des Pfunds. - Foto: Primark


In einer Mitteilung erklärte Primark, der Drittquartalsumsatz habe von der Abschwächung des Pfunds profitiert und im Vergleich zur Vorjahresperiode um sieben Prozent zugenommen.

Weiter erklärte der Konzern, dass durch spezifische Produktionsstätten für das Vereinigte Königreich, die USA und den EU-Raum nur wenig „grenzüberschreitender Handel“ zwischen England und der EU betrieben werde.

Auch strukturbereinigt verbesserte sich der Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um sieben Prozent, insbesondere durch die Erweiterung der Verkaufsfläche. Im Verlauf des dritten Quartals eröffnete der Konzern elf neue Läden.

Am Ende des dritten Quartals am 18. Juni verfügte Primark über 12 Millionen Quadratmeter Verkaufsfläche in 310 Läden. Bis zum Ende des Geschäftsjahrs dürfte diese Zahl weiter ansteigen, da bis dahin Neueröffnungen in den USA sowie der Ausbau der Ladenfläche in Paris geplant sind.