×
2 540
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Head of Retail (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
CHRIST
(Junior) Account Manager International (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
PUMA
Manager Commercial Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Veröffentlicht am
19.05.2020
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Promod: Deutsche Tochter rutscht in die Insolvenz

Veröffentlicht am
19.05.2020

Auch für Promod wird Corona-Krise offenbar zum Dolchstoß. Der französische DOB-Filialist hat für seine Deutschland-Tochter am Amtsgericht Köln nun einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Zum vorläufigen Sachverwalter wurde Rechtsanwalt Marco Kuhlmann von der Kanzlei Kreplin & Partner ernannt.

Blick in einen der typischen Stores des DOB-Filialisten. - Promod


Promod betreibt auf dem deutschen Markt 32 Filialen und einen Online-Shop. Der Geschäftsbetrieb soll unter Beachtung der Corona-Bedingungen uneingeschränkt weiterlaufen. Löhne und Gehälter der rund 220 Mitarbeiter seien bis mindestens Juli/August über die Bundesagentur für Arbeit gedeckt. 

Promod-Geschäftsführer Andreas Lobmeyr will den Sanierungsprozess mit Kuhlmann und Experten der internationalen Kanzlei CMS Hasche Sigle umsetzen. 

Ursache für die Insolvenzantragstellung sei eine notwendige Restrukturierung, die infolge veränderten Konsumverhaltens der relevanten Käuferschichten erforderlich geworden war, heißt es in einer Mitteilung. 

"Unser Ziel bleibt weiterhin, den Geschäftsbetrieb auch in dieser schwierigen und
außergewöhnlichen Zeit mit geeigneten Maßnahmen zu sanieren", erklärt
Geschäftsführer Lobmeyr.

Promod steckt allerdings schon seit längerem in Schwierigkeiten. Bereits 2016 hatte der Filialist beim Amtsgericht in Köln ein Schutzschirmverfahren beantragt. Von weltweit einst 1.000 Filialen ist mit 583 heute gerade etwas mehr als die Hälfte übrig. 

Der DOB-Anbieter mit Sitz im nordfranzösischen Marcq-en-Baroeul ist in 25 Ländern vertreten und wurde 1975 von Francis-Charles Pollet gegründet. Seit 2018 leitet sein Sohn Julien das Unternehmen. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.